Anet A6 / A8 3D Drucker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • g-ForceOnLan schrieb:

      mir gehts um die kippneigung. die ist bei mir ziehmlich groß.
      ja die hatte sich bei mir auch zunehmend verschlechtert. Zuerst war mir ja das Spiel nur in der X-Achse aufgefallen und dann tauchte nach und nach auch in den anderen Achsen ein merkliches Spiel auf. Deshalb hab ich am Wochenende gleich alle Lager getauscht hatte und das Spiel ist jetzt in allen Achsen verschwunden.
      Wenn die Tage meinen neuen Extruderröhrchen kommen dann kann ich auch die Halterungen für die Spindelgegenlager drucken um die Z-Achse noch etwas genauer zu bekommen.

      Als nächstes ist bei mir dann das Gestell dran und das werde ich dann wohl so gestalten das ich andere Führungssysteme nutzen kann.
      Wird dann wahrscheinlich jede Achse mit einer von den Igus Lineareinheiten ausgestattet.
    • Hallo Zusammen,
      freue mich so schöne Dinge von Euch zu lesen. Echt spannend und lehrreich.

      Ich habe da mal noch was anderes....für die die es testen mögen.

      Zwei Slicer die ich gerade mal teste.
      Slicer Prusa Edition (Drivers) und ideaMaker.
      Beide kostenfrei und aktuell hat es mir der Slicer echt angetan. Bin zwar erst beim zweiten Teilchen aber alleine das entfernen des Supports hat mir viel Freude gemacht.

      Schaut mal ein, vielleicht ist das ja auch etwas für den einen oder anderen von Euch.

      VG DoMi
      MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.
    • @Dragonhart bzw. wer etwas dazu beitragen kann/will

      hi
      Fragen zu deinem bzw. zum MK2.
      1. Ist der Holzaufbau kompliziert, bzw. braucht man da spezielles Holzwerkzeug?... Mir wär ein Projekt mit Alurahmen sympatischer
      2. Gibt es die Software/Firmware für den Drucker auch zum download? Ich meine so wie das Marlinprogramm für den A6, dass nur mehr aufgespielt werden muss. Ich kenn mich mit der Software noch weniger aus als mit der Mechanik ;)
      3. Läuft der Zusammenbau und die Software flüssig oder gibt es permanent Problemchen die unerwartet auftauchen und gelöst werden müssen?

      Grundsätzlich spiel ich mit dem Gedanken mir im Winter einen Drucker (kein Prusa mehr) zusammenzubauen. Wollte eigentlich einen mit Aluprofil. der NoName von Alejanson ist aber offensichtlich eine Nummer zu kompliziert für mich als totalen Laien.
      Der Hypercube Evolution wäre noch interessant, aber da hab ich noch keine deutsche Anleitung bzw. BOM gefunden, und dann ist da ja noch das Softwareproblem.... Nix Auskennen und die Anleitung in Englisch, das bedeutet nix gutes

      lg
    • also die 13euroteile aus amazon kommen aus japan... haben auch vergleichsweise recht viel spiel. kann man mit den deutschen nicht vergleichen. wird nur ne übergangslösung sein und ich werde auf kurz oder lang die kurzen deutschen kaufen... ich hab jetzt erstmal mein pla profil zerstört hab jetzt extruderklicken und teils unterextrudiert. dabei heute alles zerlegt gehabt und gereinigt.... dafür hab ich jetzt nen profil fertig um tpe 32 zu drucken. :)
    • g-ForceOnLan schrieb:

      also die 13euroteile aus amazon kommen aus japan... haben auch vergleichsweise recht viel spiel. kann man mit den deutschen nicht vergleichen. wird nur ne übergangslösung sein und ich werde auf kurz oder lang die kurzen deutschen kaufen...
      ich habe bei mir die kurzen Flanschlager wieder ausgebaut. Die Z-Achse hat mit denen noch mehr gekippelt als mit den längeren originalen. ich denke ich werde mir wohl einen anderen Halter für die X-Achse einfallen lassen in dem dann vlt sogar 2 Lager pro Seite reinkommen.
    • Hallo,
      ein paar Neuigkeiten gibt es bei mir auch.
      Da die Heizplatte bei mir ziemlich uneben war, habe ich diese nun plan gefräst.


      Für das Einspannen/Befestigen der Platte musste ich mir allerdings etwas einfallen lassen.
      Heraus gekommen ist diese Einspannvorrichtung.

      Spannvorichtung aus Hart-PVC.

      Hier mit der aufgeschraubten Heizplatte.


      Danach wurde es spannend, verzieht sich die Heizplatte beim Aufheizen? hmm fie
      Nein, Glück gehabt :thumbsup:

      Dann habe ich noch von unten eine 6mm starke Korkplatte mit hitzebständigen Silikon aufgeklebt.

      Erste Druckversuche waren erfolgreich.

      Gruß Uwe
    • sieht gut aus. meine war zum glück recht eben. glasdrüber und alles war gut.

      insachen flansche habe ich auch die kurzen irgendwo gesehn die nach oben und unten gehn. wäre ne idee die unten einzubauen. da ist noch genug platz.

      ich komme gerade nur einem anderen problem auf die spur. ich habe mit dem weißen PLA immernoch recht starke unregelmäßige rillen. beim ersten druck mit dem weißen gings ja. dann habe ich ja mit anderen rumgemacht und mir wohl die düse, weil zu heiß geworden etwas verdreckt... oder das weiße brauch mehr temp als das tranzparente, was ja perfekt zu drucken ging. auf jeden fall habe ich jetzt wärend des drucks der mtorhaube die temp von 200 (üblichen) auf 220 angehoben. das extruderklicken an zwei stellen ist jetzt schonmal weg. mal gucken wie in 15min die wand ausssieht... sonst probiere ich nochmal eine frische düse für das weiße PLA.

      ich hatte mal irgendwo gelesen das die farbe des filament einfluß auf die drucktemp hat. weiß wer wie sich das genau auswirkt? ich werde sonst nur noch tranzparentes pla drucken und lackieren. gefällt mir von der druckqualli noch am besten...
    • g-ForceOnLan schrieb:

      insachen flansche habe ich auch die kurzen irgendwo gesehn die nach oben und unten gehn. wäre ne idee die unten einzubauen. da ist noch genug platz.
      ich hab mir überlegt normale Lager zu verwenden und von den Flanschlagern weg zugehen. Es gibt ja bei thingiverse eine neue X-Achse zum drucken. Das könnte man als Ansatz nehmen und dann an der Stelle der Lager die Langen aus der X-Achse einbauen oder 2 kurze aus der Y-Achse und diese mit Schrauben sichern. So wie es in der X -Achse auch gemacht wird.
    • jau, klingt gut.

      ich habe noch 20g TPE 32 in weiß von schmelz.bar. (als probe bekommen) ich habs nicht gebacken bekommen das zu drucken. ich hatte die idee damit erstmal zu testen aber das schwarze von amazon geht viel besser.

      will wer die 20g zum testen haben?? würde ich gegen porto verschenken.

      die temperaturänderung hat schonmal einiges gebracht. noch nicht perfekt aber um welten besser. ich poste nachher mal das ergebnis mit skizze zum lernen
    • hokus70 schrieb:

      @Dragonhart bzw. wer etwas dazu beitragen kann/will

      hi
      Fragen zu deinem bzw. zum MK2.
      1. Ist der Holzaufbau kompliziert, bzw. braucht man da spezielles Holzwerkzeug?... Mir wär ein Projekt mit Alurahmen sympatischer
      2. Gibt es die Software/Firmware für den Drucker auch zum download? Ich meine so wie das Marlinprogramm für den A6, dass nur mehr aufgespielt werden muss. Ich kenn mich mit der Software noch weniger aus als mit der Mechanik ;)
      3. Läuft der Zusammenbau und die Software flüssig oder gibt es permanent Problemchen die unerwartet auftauchen und gelöst werden müssen?

      Grundsätzlich spiel ich mit dem Gedanken mir im Winter einen Drucker (kein Prusa mehr) zusammenzubauen. Wollte eigentlich einen mit Aluprofil. der NoName von Alejanson ist aber offensichtlich eine Nummer zu kompliziert für mich als totalen Laien.
      Der Hypercube Evolution wäre noch interessant, aber da hab ich noch keine deutsche Anleitung bzw. BOM gefunden, und dann ist da ja noch das Softwareproblem.... Nix Auskennen und die Anleitung in Englisch, das bedeutet nix gutes

      lg
      melde mich ddazu morgen. Bin noch im Urlaub an der See :)
    • @g-ForceOnLan

      Hallo, auf Deinem letzen Bild hast Du verschiedene Temperaturen bei einem Wertstück gezeigt. Hast Du das so eingestellt? Falls ja mit welchem Slicer? Oder ist das ein Zufallsergebnis aus dem Druck?
      Danke und Grüße Domi
      MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.
    • DomMi schrieb:

      @g-ForceOnLan

      Hallo, auf Deinem letzen Bild hast Du verschiedene Temperaturen bei einem Wertstück gezeigt. Hast Du das so eingestellt? Falls ja mit welchem Slicer? Oder ist das ein Zufallsergebnis aus dem Druck?
      Danke und Grüße Domi

      Wenn man das zb. mit S3D macht, kann man jeden einzelnen Layer mit einer anderen Temperatur machen, wenn man will. Ich benutze diese Möglichkeit zb. beim drucken von Holz, denn das bekommt dann direkt eine unterschiedliche Farbe, quasi wie Jahresringe :)
    • hokus70 schrieb:

      @Dragonhart bzw. wer etwas dazu beitragen kann/will

      hi
      Fragen zu deinem bzw. zum MK2.
      1. Ist der Holzaufbau kompliziert, bzw. braucht man da spezielles Holzwerkzeug?... Mir wär ein Projekt mit Alurahmen sympatischer
      2. Gibt es die Software/Firmware für den Drucker auch zum download? Ich meine so wie das Marlinprogramm für den A6, dass nur mehr aufgespielt werden muss. Ich kenn mich mit der Software noch weniger aus als mit der Mechanik ;)
      3. Läuft der Zusammenbau und die Software flüssig oder gibt es permanent Problemchen die unerwartet auftauchen und gelöst werden müssen?

      Grundsätzlich spiel ich mit dem Gedanken mir im Winter einen Drucker (kein Prusa mehr) zusammenzubauen. Wollte eigentlich einen mit Aluprofil. der NoName von Alejanson ist aber offensichtlich eine Nummer zu kompliziert für mich als totalen Laien.
      Der Hypercube Evolution wäre noch interessant, aber da hab ich noch keine deutsche Anleitung bzw. BOM gefunden, und dann ist da ja noch das Softwareproblem.... Nix Auskennen und die Anleitung in Englisch, das bedeutet nix gutes

      lg

      Nun zu Hokus,

      Frage 1: Man muss schon gutes Werkzeug haben, denn die Kiste sollte schon ziemlich winklig werden, sonst sind Probleme vorprogrammiert. Ich habe es von einem machen lassen, der das mit CNC Fräsen gemacht hat. War gar nicht so teuer, und durch Stecktechnik innerhalb von 2 Minuten zusammengebaut.

      3d-druck-community.de/thread-1…ighlight=Geh%C3%A4use+MK2

      Da siehst du wie das aufgebaut ist, und was es kostet. irgendwas um die 80€ habe ich im Kopf, ist aber tatsächliche Erstklassig verarbeitet, und alle Löcher bereits drin, und sogar die Schraubenlöcher für die Anbauteile sind angedeutet. Mit dem Ding macht man nichts falsch.

      Frage2: Ja gibt es. Im gleichen Forum wie das Gehäuse gibt es den MK2 Thread. Dort gibt es neben der BOM zum Drucker natürlich auch die passende Firmware, die einfach auf das Arduino aufgespielt wird. Ich hatte Null Ahnung von Arduino + Ramps 1.4, also Null Erfahrung, hat dennoch total easy geklappt bei mir, und mittlerweie kann ich auch selber an der Firmware rummodifizieren. Da kann ich dann auch noch helfen mit Dingen wie auf Deutsch stellen, oder Levelfunktion aktivieren usw.
      Aber mit der runtergeladenen Firmware, würde der Drucker sofort drucken können.

      Frage 3: Es gibt mittlerrweile 2 Versionen des MK2. die Erste Version (meine) läuft mit Sinterbronze Gleitlagern. Wer Ahnung hat von Masch Bau, weiß, das man so eine Spielfreie Lagerung hinbekommen kann, die absolut zuverlässig Jahrelang laufen kann, aber eben nur, wenn sie 100% fluchtend eingebaut wird.

      Ich habe für den Einbau und das ausrichten fast 14 Tage gebraucht, (jeden Tag ein bisschen) und hab mir viel Zeit gelassen und alles lauft jetzt auch perfekt. Musste noch paar mal dran, denn wenn die Lagern icht 100% drin sind, verkantzen die ganz gerne. Aber bei mir läuft es.

      Viele hatten aber Probleme damit, und haben es gar nicht hinbekommen, was ich aber eher auf Ungeduld schiebe anstatt auf nicht fähig. Die 2. Version läuft mit den Knatterlagern LM8LUU, die ja auch im A6 drin sind. Somit erkauft man sich für einen leichteren Einbau Spiel im ganzen System, und natürlich auch Lautstärke.
      Elektrisch gab es überhaupt keine Probleme, sind Arduino und Ramps 1.4 sehr beliebt und somit gibt es 1000 ende Bilder im Internet, wie sowas eingebaut und angeschlossen wird.

      Und wer sich im obigen Forum registriert, kann dort auch um Hilfe fragen und bekommen, auch wenn die Admins dort, schon mal genervt reagieren, wenn Newbies zum 1000 mal die gleiche Frage stellen, daher könnt ihr mich das auch fragen. Bin zwar auch Admin, aber noch nicht genervt :)

      Außerdem habe ich echt den Anspriuch es vielen zu ermöglichen, auch 3D zu drucken, denn das macht Spaß und bringt Thema Modellbau in eine andere Dimension.
    • @Dragonhart

      Danke für die ausführliche antwort. Die kosten von dem drucker sind wirklich nicht hoch. Auch dieses gehäuse kommt nicht wesentlich teurer als die alurahmen manch anderer drucker in dieser bauart.

      Meine sorge ist nur, dass sich der drucker nicht verzieht, da der rahmen aus holz ist. Bei mir steht alles im keller und da herrscht halt oftmals ein wenig höhere luftfeuchtigkeit ....
      Was ist deine meinung dazu?

      Dieses problem würde bei einem zb. Hypercube evo wegfallen. Von der funktionsart sind die beiden , core xy, ja e recht gleich. Wobei der hypercube noch teurer kommt.

      Was mir am hypercube noch gefällt ist, dass er 4 führungsstangen und 2 trapezspindelantriebe an der z achse hat.

      Hab ja bis zum winter noch a bissl zeit mir was zu überlegen...

      Gut, dass du meinst, dass nicht so große angst vor ramps und software haben muss! Es könnte also zu schaffen sein.


      Zu guter letzt muss ich beichten, dass ich garkein modellbauer bin. Bin über dieses forum gestolpert und da hier so benutzerfreundlich geschrieben wurde/wird hängen geblieben!


      Lg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hokus70 ()

    • @hokus70

      Ich glaube ob Modellbauer oder nicht. Es ist schön Dich hier bei zu haben und vielleicht stecken wir Dich ja auch noch an :D

      @Dragonhart

      Vielen Dank für die Info. Aktuell bin ich noch mit kostenfreien Slicern unterwegs. Kennst Du einen (kostenfreien) Slicer der das auch kann?

      Danke und Grüße
      DoMi
      MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.
    • Leider kenne ich die anderen Slicer so gut wie gar nicht.
      Hatte mit dem CTC gestartet, welcherja ein Makerbot Clon ist, und daher habe ich da mit Makerbot gearbeitet, da der CT im Vergleich zu den anderen mit G Code nichts anfangen kann, und er X3G Files braucht (leider)
      Und nachdem ich gemerkt habe, was das kostenlose Makerbot für ein Krampf ist, habe ich dann eigentlich sofort auf S3D gewechselt, da da schon klar war, das Drucken was für mich ist, und ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich sage, "besser als S3D, geht nicht", und das ist wirklich jeden Euro Wert.

      Zu Hokus:
      schließe mich an, dich bekommen wir auch noch in die Gemeinde, denn du wirst schnell merken..... Nur Handyhalter drucken kann es nicht sein :)

      Holzgehäuse im Keller halte ich langfristig für bedenklich, es sei denn du bestellst es direkt lackiert, dann passiert da auch nichts mit. Den MK2 in ein Alurahmen zu bauen wird zwar gehen aber nur mit enormen Aufwand. Die ganzen Druckteile müßten umgestaltet werden, die Geometriedaten würden sich verändern usw.

      Mein CTC ist auch aus Holz, und den habe ich schon lönger, und der steht immer am offenen Fenster, Winter wie Sommertag und da ist noch nix verzogen.
    • @Dragonhart

      :lol!!: .... woher weißt du, dass ich grad handyhalter drucke...
      ja, ich dachte e drann, dass ich den rahmen lackiert nehme.
      ich werd mich noch mit einem holzfachmann kurzschließen... ich hab auf jeden fall schon mal lunte gerochen. ahb schon mal einige der 380 seiten ;( des mk2 threads gelesen...

      vor allem, weil auch 300x300 möglich ist. obwohl ich dabei wieder nicht sicher bin, ob ein 12 volt heizbett/element bei der größe ausreicht. müsste dann ein zweites 24 volt netzteil oder gleich mit 220 betreiben denke ich. wenn man schon selber baut, dann gleich ordentlich :D

      lg!