Anet A6 / A8 3D Drucker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anet A6 / A8 3D Drucker

      Dann fange ich mal mit dem Thread über die wohl günstigsten 3D Drucker hier an. Das gute ist, ich bin auch noch völliger Anfänger und hoffe, dass wir uns hier ein bischen gegenseitig helfen können. Denn es gibt zwar viele Tutorials über den Zusammenbau (wenn man aus China oder über Chinahändler bestellt, ist es ein Bausatz), und dann geht es im Grunde nur noch über tolle Sachen die so gedruckt werden. Aber mir fehlt das entscheidene dazwischen - nämlich was mache ich eigentlich als erstes, wenn der Drucker zusammen gebaut ist!

      Also soll man einfach mal anschalten und was passiert dann? - Wie bearbeite ich die fertigen 3D Daten in dem beiliegenden Druckerprogramm? Die Jungs in den Tutorials denken da leider nicht mehr an uns teilweise ältere Semester, die nicht mit dem Handy im Kinderwagen groß geworden sind. Entsprechend schnell und knapp (meist als Zeitraffer) werden dann ab und zu mal ein paar Einstellungen in dem Programm gezeigt - verstanden habe ich davon natürlich bisher gar nichts.

      Mein Anet A6 ist vor ein paar Tagen (genau nach gut 14 Tagen) aus China direkt bei mir zuhause (also ohne Zoll) eingetrudelt. Der A6 ist nur wenig teurer als der A8, ist aber schon deutlich verbessert, daher würde ich gleich zu dem raten. Der A6 kostet derzeit etwa 185.00 € also wirklich ein Schnäppchen. Wenn man ihn richtig eingestellt bekommt und ein paar Modifikationen einbaut (die meisten kann man praktischerweise gleich selber drucken) soll das Gerät wirklich gut sein oder sogar so gut drucken wie weitaus teurere Drucker.

      Ich werde wenn interesse besteht gerne von A-Z berichten, wie ich mit dem Drucker zurecht komme.

      Leider war bei mir direkt nach dem öffnen des Kartons der Hauptrahmen in 2 Teile gebrochen (das mal irgendwo eine Ecke abgebrochen ist, kommt leider öfter vor laut Internet). Aber der Anbieter bemüht sich wirklich sehr um seine Kunden, daher wollen die mir den Rahmen in 10-15 Tagen neu zusenden. Bis dahin liegt der Rest noch original im Karton und ich mache erst weiter, wenn der Rahmen hier ist. Hier noch ein paar Bilder wie das ganze so aussieht wenn es noch im Karton liegt.

      Ich bin übrigens seit gut 6 Wochen dabei ein CAD Programm zu lernen, weil ich für mein nächstes Projekt möglichst viel selber machen will. Das Programm mit dem ich arbeite ist aus meiner Sicht genial und soll fast genau so viel können wie die richtig teuren. Aber es ist aus meiner Sicht sehr viel leichter zu lernen. Ich habe von Null an einem Wochenende meine kompletten 3-teiligen Felgen fertig konstruiert! Die Daten habe ich mal von Profi's checken lassen, und man könnte sie so direkt einem CNC Fräser geben. Wer mehr wissen will, einfach fragen, vielleicht können wir ja sogar dazu auch noch einen Thread aufmachen.

      --
      Traxxas Summit
      Traxxas Summit umgebaut auf Hummit
      Vaterra Glamis Fear
    • Anet A6 / A8 3D Drucker

      Hi hier mal ein paar Bilder von der Druckqualität meines Anet A8, nachdem ich mich überwunden habe ihn doch noch zu Kalibrieren. (Bin was einstellen angeht eigentlich recht faul aber ich wollte es mal versuchen)

      Die blaue Ölflasche hab ich geschenkt bekommen und den Silbergrauen hab ich mit einer Schicht höhe von 0.05mm gedruckt.

      Der Roboter sowie der Osterhase haben eine Schichtdicke von 0.1mm.

      Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
    • Servus @Offroad Hawk,

      na dann nenn uns doch mal das Programm, mit welchem Du das Konstruieren beginnst.
      Das ist doch schließlich das A und O des ganzen.
      Einen Drucker kaufen, ob als Bausatz oder fertig ist für mich erst der zweite Schritt.

      Ich verfolge das hier aber auf alle Fälle.

      Ist wie mit RTR Fahrzeugen. Das erste Mal schön, schnell zum Erfolg (Spielen),
      aber eigentlich macht ja das Zusammenschrauben ja genauso Spaß.

      Gruß Klaus
      ... nur wer spielt, ist ernst zu nehmen!

      Meine Youtube-Filmchen...hier
    • @TRexHelifan

      Das Programm ist Autodesk Fusion 360 und geht über eine Cloud (keine Ahnung was das genau sein soll, einige stört das mich aber nicht) dafür kostenlos und wird sehr stark gefördert von Autodesk. Die wollen wohl alles in Zukunft um Fusion bauen. Ich war erst skeptisch und wollte eigentlich nichts mehr mit CAD üben (hatte schon ein paar Programme angetestet, aber bei keinem auch nur halbwegs ein paar Striche hinbekommen). Habe Fusion dann doch installiert (geht ruckzuck, weil es ja irgendwie auch im Netz oder auf deren Server bleibt!?!) und kam sofort damit deutlich besser klar. Dagegen ist mein altes Cinema4D hundert mal schwieriger.

      @Andre

      Wie ich sehe hast du schon eine Glasplatte drauf. Kurze Fragen dazu;

      1. Serie ist bei mir Kreppband (ziemlich wild und schräg und überlappend von den Chinamännern drauf). Man liest das Krepp soll toll/wichtig sein. Kannst du mal bitte erklären, ob du damit auch angefangen hast und warum das ohne nicht geht?

      2. Und was dann im Gegensatz zu 1. mit der Glasplatte besser ist? Ich würde mir gerne in der Wartezeit auf meinen Rahmen schon mal wichtige Teile zum verbessern besorgen.

      3. Die Idee mit den IKEA Tischen ist ja mal genial! Der mittlere ist aber sehr lang, gibt es den mit so hohen Beinen oder gebastelt? Und hast du den mittleren mit Plexiglas verkleidet oder offen? Sieht man auf dem Bild nicht so gut. Man liest viel wegen der Wärme die manche innen halten wollen.
      --
      Traxxas Summit
      Traxxas Summit umgebaut auf Hummit
      Vaterra Glamis Fear

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Offroad Hawk ()

    • Zu 1 und 2
      Theoretisch kann man auch direkt auf Alu drucken. Ich hatte mir seinerzeit nur schon eine Glasplatte besorgt da angeblich die Druckbetten nicht komplett Plan sind. Auf Glas soll der Druck besser haften, wobei ich jetzt von mehreren gelesen habe das auf CFK oder GFK Platten der Druck richtig gut haften soll.

      Zu 3
      Die Drucker sowie Filament Ebene ist und wird mit 4mm Plexiglas verkleidet.
      Bei Thingiverse kann man sich wenn man dort in der Suchleiste Anet A8 IKEA Lack eingibt werden einem zahlreiche Datein zum Download zur Verfügung gestellt womit man die Tische verbinden, erhöhen und verkleiden kann.
      Das hier hab ich genommen
      thingiverse.com/thing:1814763

      Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
    • Aus meiner sicht ist es bei dem Drucker sinnvoll egal ob A6 oder A8 von vornherein das Netzteil zu tauschen da die gern mal abrauchen, ist mir gleich beim ersten mal passiert wo ich das Heizbett heizen wollte. Habe jetzt ein 12V 350W Netzteil verbaut auch alleine schon für die Beleuchtung. Man sollte auch die 12V Leitung die zum Heizbett führt gegen 2,5 mm2 tauschen. Optimal wäre wenn man ein sogenanntes Mosfet dazwischen schaltet um die hohen Ströme vom Board weg zu bekommen.

      Die Leitungsenden habe ich bis auf die Extruder Heizpatrone mit Ringkabelschuhe versehen und nach dem Crimpen die Litzen zusätzlich verlötet. Bei der Heizpatrone habe ich Aderendhülsen genommen.

      Zum Thema Igus Drylinn Lager kann man Verbauen muss man aber nicht. Ich habe sie von anfang an Verbaut gebaut bei manchen funktioniert es bei manchen nicht.

      Ich habe noch zusätzlich die Original Anet Firmware überspielt und dem Drucker die Skynet3d Firmware verpasst quasie das Dos vom Drucker.

      Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
    • @12Unimog21

      Wenn du auch einen hast, bitte schreib hier auch deine Erfahrungen, dass mit der Folie habe ich auch schon öfter gelesen.

      @DomMi

      Warum planst du nicht mit dem A6? Derzeit gibt es zwar noch mehr Unterstützung für den ersten A8, aber das meiste gilbt ja auch für den A6. Ich will niemanden überreden, aber die Vorteile (vor allem die Ansteuerung die Andre nachgerüstet hat) sprechen doch für sich.

      @Andre

      Leider verfällst du jetzt auch in das Muster beim erklären, wo sicher einige nicht mehr ganz mit kommen. Extruder Heizpatrone, Igus Drylinn Lager kann man muss man aber nicht, Original Anet Firmware überspielt und Skynet3d verpasst (Dos vom Drucker).

      Alle Begriffe müsste ich jetzt wieder in zig Post's nachfragen oder googlen wie doof. Jeder der jetzt oder demnächst so einen Anet kaufen will, weiss warscheinlich noch nicht was eine Extruder Heizpatrone ist und warum man die Lager (ja welche überhaupt) wechseln kann (aber nicht muss)....

      Versuch doch bitte solche Sachen gleich direkt zu erklären oder ein Beispiel dazu und vor allem am besten immer ein Bild dazu, ich persönlich tue mich sehr schwer bei solchen neuen Dingen nur das gelesene zu verstehen.
      Stell dir vor, im Thread "der thread der Selbermacher" hätte man nur erklärt was man so gebaut hat, manche können sich das vorstellen, ich leider so gar nicht.

      Wie gesagt, musst du natürlich nicht, aber genau darum habe ich mir hier so eine Rubrik gewünscht, damit man in seinem Forum wo man vielleicht am meisten reinschaut auch gleich alle Themen leicht und verständlich ansehen kann. Unverständliche (aus meiner Sicht teils dann sogar unnütze) Foren/Fratzenbuch Plattformen dazu gibt es ja schon ohne Ende.
      --
      Traxxas Summit
      Traxxas Summit umgebaut auf Hummit
      Vaterra Glamis Fear

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Offroad Hawk ()

    • Offroad Hawk schrieb:

      @12Unimog21

      Wenn du auch einen hast, bitte schreib hier auch deine Erfahrungen, dass mit der Folie habe ich auch schon öfter gelesen.

      @DomMi

      Warum planst du nicht mit dem A6? Derzeit gibt es zwar noch mehr Unterstützung für den ersten A8, aber das meiste gilbt ja auch für den A6. Ich will niemanden überreden, aber die Vorteile (vor allem die Ansteuerung die Andre nachgerüstet hat) sprechen doch für sich.

      @Andre

      Leider verfällst du jetzt auch in das Muster beim erklären, wo sicher einige nicht mehr ganz mit kommen. Extruder Heizpatrone, Igus Drylinn Lager kann man muss man aber nicht, Original Anet Firmware überspielt und Skynet3d verpasst (Dos vom Drucker).

      Alle Begriffe müsste ich jetzt wieder in zig Post's nachfragen oder googlen wie doof. Jeder der jetzt oder demnächst so einen Anet kaufen will, weiss warscheinlich noch nicht was eine Extruder Heizpatrone ist und warum man die Lager (ja welche überhaupt) wechseln kann (aber nicht muss)....

      Versuch doch bitte solche Sachen gleich direkt zu erklären oder ein Beispiel dazu und vor allem am besten immer ein Bild dazu, ich persönlich tue mich sehr schwer bei solchen neuen Dingen nur das gelesene zu verstehen.
      Stell dir vor, im Thread "der thread der Selbermacher" hätte man nur erklärt was man so gebaut hat, manche können sich das vorstellen, ich leider so gar nicht.

      Wie gesagt, musst du natürlich nicht, aber genau darum habe ich mir hier so eine Rubrik gewünscht, damit man in seinem Forum wo man vielleicht am meisten reinschaut auch gleich alle Themen leicht und verständlich ansehen kann. Unverständliche (aus meiner Sicht teils dann sogar unnütze) Foren/Fratzenbuch Plattformen dazu gibt es ja schon ohne Ende.
      @Offroad Hawk

      Ich bin aktuell gedanklich beim A8 weil es dort eben viel mehr offenen Support in Foren etc. gibt. Der A6 ist aber auch meine Alternative. Eine indirekte Filamentzuführung (=Durckmaterial wird nicht am Druckkopf (Extruder) direkt transportiert) haben aber beide nicht. Hier habe ich nur für den A8 Umbauvorschläge gefunden...

      Generell: Ob es jetzt noch 30 EUR mehr sind (siehe aktuelles Angebot bei z.B. gearbest) ist nicht so tragisch, zumal ja sowieso noch der eine oder andere Euro in die Optimierung fließen wird. Wenigstens kann man sich beim A6 das Displayupgrade sparen und die Bedienung mit dem Drehknopf soll deutlich angenehmer sein als mit den Knöpfen des A8 - wohl auch insbesondere solange man nicht über Auto-Leveling (=automatisches Einstellen des Abstandes der Druckdüse zur Druckplatte) verfügt.

      Auf der anderen Seite: Das das ja zu gefühlten 95% die gleichen Teile sind, müssten die Ideen vom A8 auch für den A6 nutzbar sein... oder mit kleineren Modifikationen einsetzbar sein.
      MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.
    • Also die Besagten Igus Drylinn Gleitlager ersetzen bei mir die Linearkugellager am Heizbett und am Schlitten wo der Druckkopf hängt. An der Z-Achse die nur Hoch und Runter fährt macht es in meinen Augen keinen Sinn. Die Lager sollen leiser sein.

      Die Extruder Heizpatrone erhitzt den Alublock in dem die Düse sitzt.

      Sorry muss mich erst dran gewöhnen es quasie so zu schreiben als wenn ich es meiner Frau erkläre, ist zwar gerad ein blöder Vergleich hoffe ihr nehmt es mir nicht krumm.

      Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
    • Danke euch beiden für das Verständnis.


      Andre2957 schrieb:

      Sorry muss mich erst dran gewöhnen es quasie so zu schreiben als wenn ich es meiner Frau erkläre, ist zwar gerad ein blöder Vergleich hoffe ihr nehmt es mir nicht krumm.
      Im Gegenteil, sowas würde ich mir in jedem Forum für etwas kompliziertere Themen wünschen. :thumbsup:

      Wenn du/wir das so machen wie DomMi mit Erleuterungen in Klammern wird es richtig cool.

      Für alle interessierten hier mal die wichtigsten Unterschiede zwischen dem Anet A8 (links) und A6 (rechts):

      Display: 2004Pixel - 12864Pixel
      Resetkey: Mainbord - Mainbord und Menü
      Extruder: 2 vertikale Führungen - 2 horizontale Führungen (hier weiss ich aber nicht was gemeint oder wo der Vorteil ist)
      Hotbed: MK2B - 3mm Alluminium PCB (kann ich auch noch nichts mit anfangen)

      weitere Unterschiede:

      • Das Mainboard ist bei dem Anet A6 durch eine Acryl-Platte abgedeckt
      • Beim A6 sind ein paar Teile bereits zusammengebaut
      • Der Inhalt auf der beigelegten microSD-Karte
      • Das Gehäuse ist stabiler – das führt out of the Box zu weniger Vibrationen (besseres Druckbild & leiser)
      Das scheinen die größeren Unterschiede zu sein. Für 30€ dürfte das Überzeugen.

      Vielleicht sollten wir hier im Thread auch mal alle wichtigen Begriffe im ersten Post zusammenfassen. So Name und wenn man den anklickt klappt eine Ausführliche Erklärung oder ein link zu einer schon vorhandenen Erklärung auf änhlich wie der Thread von Amigaman über die GT3 Funke. Ich weiss nur leider nicht wie das hier geht.
      --
      Traxxas Summit
      Traxxas Summit umgebaut auf Hummit
      Vaterra Glamis Fear
    • Bei dem Display meinst du sicher einmal 20x4 Zeichen Textdisplay und einmal 128x64 Pixel/Grafikdisplay.
      Wundert mich, das der mit der kleineren Zahl besser ausgestattet sein soll, das ist doch überall auf diesem Planeten genau andersrum...

      Das mit den Links geht ganz einfach: Wort markieren, das Kettenicon anklicken, "Link einfügen", dann geht ein Fensterchen auf das nach der Adresse fragt, die eintragen, nochmal "einfügen" klicken, fertig.
      Wenn du keinen Text markiert hast, kannst du in dem Fensterchen auch den Text für den Link angeben, der wird dann an der aktuellen Schreibposition eingefügt.
      Schönen Gruß vom Jens
      Traxxas Summit 1:8, Vaterra Twin Hammers, Traxxas Stampede 2WD, Traxxas E-Revo
      Alles gesteuert von einer 8-Kanal-Pistolenfunke. Du willst wissen, was die kann? Schau in den FS-GT3B-Anleitungsthread!
    • @Jens

      Beim Anet haben die das komischerweise andersrum gemacht, da war erst der A8 draussen, und später haben die einiges verbessert und den dann A6 genannt. Ds mit den Zeichen kann sein, ich habe die Änderungen nur aus dem Netz so abgeschrieben und du weisst ja, dass ich von solchen Dingen keinen Plan habe.. doofy

      Danke für die Hinweise. Aber das kann ich doch nur in meinen eigenen Texten so machen mit der Kette. Wie geht das dann, wenn z.B. der Hinweis von DomMi nach oben soll? Oder muss ich dann jeden Text vorher kopieren?

      Auto-Leveling (=automatisches Einstellen des Abstandes der Druckdüse zur Druckplatte)
      --
      Traxxas Summit
      Traxxas Summit umgebaut auf Hummit
      Vaterra Glamis Fear
    • @Oetti
      Hast Du als Mod. Vielleicht einen Hinweis wie man sowas gestalten kann??? Fände das ehrlich gesagt auch ganz hilfreich...
      Danke und Gruß DomMi

      Gesendet von meinem GT-I9515 mit Tapatalk
      MST CMX mit Range Rover "GOX 124" und Mercedes G-Klasse Body, RC4WD Defender 90 und ein Jeep ähnlich SCX10. Für die Kinder ein Tamyia Street Rover (DT-02). Youtube-Kanal gibts hier.