Brauche einen guten Tipp! Loch in Dragon Willys Jeep Felge Bohren

    • Sonstige
    • Sonstige

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Brauche einen guten Tipp! Loch in Dragon Willys Jeep Felge Bohren

      Hallo Experten,

      leider habe ich keinen passenden beitrag gefunden, vielleicht habe ich auch nicht das richtige Stichwort eingegeben.

      Ich möchte in die Felgen vom Dragon Willys Jeep 100% mittig ein 12mm (bzw. 12,1mm)großes Loch bohren um dann die Abgebildeten Felgenmitnehmer einsetzen zukönnen. Leider habe ich keine Drehbank.



      Vielleicht hat ja einer eine geniale Lösung für dieses Problem oder kennt einen Beitrag hier im Forum der dieses Thema behandelt.

      PS: Das kleine Loch ist schon mal nicht mittig.


      Es grüßt das Krabbeltier
    • Gerade in weichem Material wie Kunststoffe im allgemeinen schwierig und riskant. Eine präzise Ständerbohrmaschine ist da schon von Nöten. Ggf ist Fräsen die bessere Wahl. Dann bleibt nur noch die Kunst, exakt die Mitte zu treffen.
      Eventuell lässt sich ja auch ein Spannvorrichtung für die Bohrmaschine improvisieren. Selbst wenn die Felge nicht exakt mittig aufgespannt ist, gibt es trotzdem ein mittiges Loch, nur mit der falschen Grösse.
      Funke: Sanwa MT-4S, acoms Technisport MKIII
      Im Bau: Unimog 425 auf MST CMX mit Arduino Licht- und Zubehörsteuerung
      Alte Fahrzeuge: Toyota Corolla WRC Tamiya TA03-FS, Toyota Celica Tamiya TA01
      und für spezielle Insider: A1200 Blizzard PPC 603e + BVision +OS4.1 Final Edition gamer
    • Wenn du Lochsägen/Hohlbohrer hast (sowas amazon.de/Br%C3%BCder-Mannesma…-8&keywords=lochs%C3%A4ge ), bei denen die Felge in einen Einsatz paßt, könntest du mit Bohrern händisch ein mittiges Loch hinbekommen. Wenn die Felge nicht ganz exakt paßt, könntest du sie mit Tesafilm umwickeln (Anfang markieren).

      Das dann hoffentlich hinreichend mittige Loch kannst du vielleicht mit nem Bohrer erweitern.

      Das sind einige vielleicht, und das ganze dann 4mal.. würde ICH mir nicht zutrauen.

      Davon ab hab ich Zweifel daran, daß die Befestigung der Felgenmitnehmer halten wird. Dünne Schrauben in Plastik in Verbindung mit Drehmoment .. könnte drauf hinauslaufen, daß die Mitnehmer sich rausschneiden.

      Ich würde das Projekt nochmal überdenken. Vielleicht kannst du Felgen finden, wo du das innere dieser Felgen als Deckel einbauen kannst, um die Optik zu erhalten?

      Gruß Stefan
    • Vielen Dank für eure Vorschläge. Wenn es gescheit sein soll führt wohl kein Weg an einer Drehbank vorbei, zum Glück ist mir dann noch jemand eingefallen.






      Warum der Aufwand: Wenn ich dazu kommen sollte den Dragon aufzubauen, möchte ich ihn gerne doppelt berädern. Die original Räder fürs Scalige und einen Satz Crawler-Räder für die Performanz. Weiß auch noch nicht ob mit Blattfedern oder Stoßdämpfern.

      Es grüßt das Krabbeltier
      Bilder
      • DSC00319.JPG

        44,98 kB, 640×480, 20 mal angesehen