Es ist ein SCX 10 II geworden.......

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach mehrmaligem dran halten, kucken und testen hab ich Mr. Dremel angeschmissen, hier und da etwas aus dem Weg geräumt und der Gerät bombenfest auf dem Halter der Stoßstange fixiert. Mein Gedankengang war der, das ich die Winde innerhalb der Karosse installiere, ich mag es irgendwie nicht so einen "Kropf" vor mir her zu fahren, ist ja dauernd was im Weg. Hier mal ein paar Bilderchens, ist alles noch nicht fertig.





      Und so soll das ganze dann mal Aussehen wenn´s fertig ist.



      Aus dem oben genannten Grund, und weil sie so vor Dreck, Wasser und Gerümpel geschützt ist das man so mit nimmt im Gelände, wollte ich sie in der Karosse haben. Und ich hab das Gewicht konzentrierter auf einem Punkt zusammen, macht ihn nicht ganz so Kopflastig.

      Am Elektrokrempel arbeite ich noch, nimmt aber Formen an. :P
      Gruß Jürgen
    • resu76 schrieb:

      Naja, is ja eigentlich auch was für's Auge.. ;) daher für mich persönlich zu schade für den versteckten Einbau. ;)

      Mir geht es da Hauptsächlich eher um die Funktion, sehen brauch ich das nicht unbedingt. Und in der jetzigen Konfiguration paßt das da vorne auch gar nicht anders. Sollte ich irgendwann mal an eine andere Stoßstange gelangen wo das auch paßt, und darüber hinaus auch noch gut aussieht, werde ich über eine Änderung nachdenken.
      Gruß Jürgen
    • So, Operation "Windos an Frontos" ist abgeschlossen! :P Loch ist in die Stoßstange gefräst, der Bodenanker befestigt, und gefühlte 237 Meter Angelschnur sind auf die Trommel gespult worden. Nun wartet das ganze auf seinen ersten echten Test im Gelände. Hier im Wohnzimmer macht es sich schon mal gut.

      Jetzt muß ich nur noch die Steuerung in die Box hinten bringen und die Kabel ordentlich verlegen, dann kann´s los gehen.



      Gruß Jürgen
    • supermoeck schrieb:

      Jetzt muß ich nur noch die Steuerung in die Box hinten bringen und die Kabel ordentlich verlegen, dann kann´s los gehen.

      Dieser Punkt ist nun auch abgehakt. Alles ist ordentlich verlegt und in der Box verstaut. Das Kabel zur Winde war eh zu kurz, da hab ich ein längeres und zugleich auch etwas dickeres angelötet, zudem fällt auch die Steckverbindung mittendrin weg, wäre auch eine wasseranfällige Störquelle gewesen.

      Dann hab ich noch eine Nut in die Box gefräst und ein paar Stecker für das Licht wasserdicht Eingegossen.



      Um Verwechselungen auszuschliessen hab ich das Gegenstück auch zu einer Einheit zusammen gefasst. So gibts auch kein Gefummel beim Verbinden von Karosse und Chassis, rein und feddich ist die Laube. :P



      Und von Muddern hab ich mir erstmal die Küchenwaage gepumpt, hat mich doch mal Interessiert was der Apperat so wiegt.



      Glattes Ergebnis, hab ich doch gut hingekriegt. Ach ja, Fahrfertig mit allem was dazu gehört.
      Gruß Jürgen
    • Den SuperScale hat er auch Einwandfrei überstanden, und trotz einiger deftiger Purzelbäume bin ich sehr Stolz auf meine Kurze. Sie ist durch den Parcour gebügelt als hätte sie das vorher schon mal geübt, ich hab Bauklötze gestaunt. Das Thema Fernsteuerung hat sie auch hier mal wieder wörtlich genommen. Während fast alle nen Meter hinter ihren Autos herspazierten, hat sie aus einiger Entfernung die schmalen Passagen sauber genommen.

      Das hat mir ein paar mal ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert, als der ein oder andere sich immer umschaute und nicht sehen konnte wer da am fahren ist. vain

      Gruß Jürgen
    • Da ich kein Freund von dreckigen Autos bin, wollte ich heute Mittag mal den Ranz aus den Ritzen holen. Ich hatte zwar direkt nach dem SuperScale schon mal grob den Wasserstrahl drüber gehalten, doch meine Kurze und ich haben den derart Eingesaut dort im Matsch und Schlamm, das ich mal gründlich sauber machen wollte.

      Doch der Dreck saß so dermaßen fest in den Ecken und Winkeln, das da kaum ein Vorwärts kommen zu sehen war. Grade die filigranen Felgen mit ihren kleinen Schräubchen sind nicht grade Pflegeleicht. Also bin ich in meine Schrauberhalle gefahren und hab den Tornador drüber gehalten. Ein einwandfreies Ergebnis. Die nächste SuperScale kann kommen! vain

      Gruß Jürgen
    • Hab in der zwischenzeit auch mal wieder ein wenig gebastelt. Nachdem mich H.Crawler mit seinem Softtop ein wenig inspiriert hat und ich sowas ähnliches auch vor hatte, hab ich mal einen ersten Entwurf gebastelt und verbaut.

      Man nehme ein Stück Leder, schneide es in die passende Form, lege die Kanten um und schwups hat man ein Softtop. 8) Ist noch nicht ganz fertig, wollte nur mal sehen wie es sich am Auto so macht. Die Dachfunzeln fehlen noch und hinten bin ich mir noch nicht schlüssig wie ich es schlußendlich machen werde, aber es nimmt Form an. Befestigt hab ich es nicht mit Klettband, wollte ich erst, aber ich hab mich für kleine Schräubchen entschieden, hat irgendwie was.

      Was sagt ihr so?



      Wie gesagt, hinten ist noch nicht final, da grübele ich noch.

      Gruß Jürgen
    • Irgendwie wird die Karre immer Fetter! 8)



      Sagte meine Kurze bei der letzten Ausfahrt doch wortwörtlich zu mir: Der kippt zu früh, kannst du nicht mehr Gewicht in die Reifen bringen? Ich hab nie auch nur im Ansatz mal Erwähnt das in den Reifen Gewichte sind, Die liest hier mit, Wetten? ;( Also gut, gesagt, getan.

      Das ist jetzt so ungefähr sein Kippwinkel....



      Dürfte bei 45° liegen so Pie mal Daumen. Ich Hoffe das ihr das nun reicht. vain Wird echt Zeit das sie ihren eigenen Crawler kriegt.
      Gruß Jürgen
    • Eben erst auf den Thread hier gestoßen und mal alles durchgelesen...


      ...Echt schöne Sachen Haste du da an und eingebaut in dein Wägelchen :respekt: .

      Freut mich das dich mein Softop dazu gebracht hat Dur auch eins zu bauen 8o .


      Sieht gut aus :thumbsup: .


      Schade das wir uns aufm Superscale nich über den Weg gelaufen sind X/ .

      Aber ich glaube gesehen hab ich den Mardauer konnte nur kein Fahrer(in) identifizieren ;) :D beer .

      Gruß

      Hannes
      Meine Jeep's :

      Falken + Jeep = Mein FALKENJEEP

      Mein: Axial SCX10 2 Jeep JK 4-door


      Und mein kleiner Käfer:

      Kerbie the BugFrog
    • Vorhin frohen Mutes mit meiner Kurzen in "unseren" mittlerweile gut erkundeten Wald gegangen um klein Maraudi, wie sie ihn nennt, mal wieder Auszuführen. Nach 250 Metern ca. war aber dummerweise Schluß mit lustig, er blieb einfach stehen. ?( Ein kurzes Aus- und wieder Einschalten und er fuhr wieder, allerdings nur weitere 50 Meter, dann reagierte er auf nichts mehr. Lenkung, Licht und Winde funzten wie gewohnt, doch fahren wollte er nicht mehr.

      Dann mal das Häubchen runter genommen und wie ein Schwein ins Uhrwerk geglotzt, nichts zu Erkennen. Alle Kabel sitzen, weder Motor noch Regler waren irgendwie heiß oder sowas, alles wie gewohnt.

      Zu Hause angekommen, das Meßgerät schon in der Hand, Akku dran, angeschmissen, er fährt wieder! ;( Was zum Henker ist da jetzt wieder los? Paar Runden durch´s Wohnzimmer gedreht, auch mal versucht mit Sessel wegschieben etwas Last zu simulieren, nichts, er fährt wieder.

      Ich kann mir fast schon Denken was passiert wenn wir das nächste mal fahren wollen, er bleibt stehen. Ich Hasse solche Fehlerquellen die nur sporadisch auftreten. :wut:
      Gruß Jürgen
    • Nachdem ein Kollege von mir völlig heiß war auch mal mit nem "kleinen Modellauto" durch´s Gelände zu cruisen sind wir also trotz miesem Wetter mal raus in die Butnik.

      Da ich schon einen kleinen Verdacht hatte, hab ich mal das Meßgerät mit eingepackt. Und siehe da, wie oben schon beschrieben dauerte die Fahrt nicht sehr lange, er blieb wieder stehen. Akku ist kaputt, hat also nicht sonderlich lange gehalten der Apperat. Zweitakku dran und er drehte fröhlich und weit über 2 Stunden seine Bahn.

      Immerhin nichts mit dem Regler oder sowas, schon mal beruhigend.
      Gruß Jürgen
    • Auf drängen des oben genannten Kollegen haben wir heute Nachmittag noch mal eine kleine Ausfahrt gemacht. Scheint ihm wohl Spaß zu machen so ein Geländegänger, war jedenfalls schwer ihm die Funke mal aus der Hand zu reißen. vain Da es hier die letzten Tage geschüttet hat wie aus Eimern war es dann auch dementsprechend matschig in the Forest. Wir haben klein Maraudi jedenfalls derbe Eingesaut, aber er hat seine Sache wie immer gut gemacht, gab kaum eine Passage die ihn vor ernsthafte Probleme stellte.

      Beim anschließenden Sauber machen hab ich dann beschlossen das er auf jedenfall auch noch Innenkotflügel spendiert kriegt, hält dann doch einiges an Dreck ab denke ich.

      Hier noch´n paar Foddos. Laßt euch nicht täuschen, die hab ich am Anfang gemacht, da war er noch ziemlich sauber.





      Gruß Jürgen