Es ist ein SCX 10 II geworden.......

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es ist ein SCX 10 II geworden.......

      Nach nun gut 17 Jahren der RC-Abstinenz fehlte mir doch irgendwas. Auslöser war im Grunde genommen ein Kollege von mir, der seinem Sohnemann ein RC-Modell gebaut hat, und ich ihm dabei geholfen hab. Tja, da kam es wieder in mir hoch, und nach den ersten Runden hat es mich wieder gepackt. Das war so ungefähr Anfang diesen Jahres. Also hab ich mich Monatelang schlau gemacht, was jetzt alles so am Markt ist, gefühlt tausende Videos auf Youtube geglotzt, hier und da gelesen, vieles gegeneinander abgetschäkt, und mich am Ende für einen SCX 10 II entschieden.

      Er gefiel mir von der technisches Seite her irgendwie mit am besten, grade die neuen Achsen mit ihrer Hypoidverzahnung fand ich ja mal was ganz neues auf diesem Sektor. Auch was sich in elektronischer Hinsicht so in den letzten Jahren hier getan ist ja gradezu Sagenhaft. Nur eins sagte mir nach einigen Testfahrten irgendwie gar nicht zu, diese Fernsteuerungen mit einem Drehrad, ich hab das erste mal bestimmt ne Minute gebraucht um mich für eine Hand zu Entscheiden, Oldscool Knüppelliebhaber eben. :P Bin ich halt in den 80zigern mit Aufgewachsen.

      Genug gesabbert. Dienstag, passend zu Nikolaus, kam das ersehnte Paket dann endlich an, war ja lange genug nicht Lieferbar der Gute. Eigentlich wollte ich erst am Wochenende mit der Sichtung des ganzen Kleinteilespektakels beginnen, denn ich mach Hauptsächlich nur Mittagschicht, und da ist basteln eher nur Nachts möglich, aber irgendwie kribbelte es in allen Gelenken. 8) Bis jetzt hab ich jedenfalls die Achsen und die Dämpfer schon mal fertig, nach 2 Mittagschichten bis jetzt. Und Nein, ich hab nicht bis früh am Morgen geschraubt. :)

      Jürgen
      Gruß Jürgen
    • Willkommen im club... meiner kam auch letzten Freitag. ... Dementsprechend sahen meine Abenden am vergangenen Wochenende aus. Macht aber viel spass. Kleiner Tipp, das Getriebe nicht ganz zusammenbauen, erst eine Geräusch-probe machen, evtl. Muss das Zahnrad AX31416 gedreht werden. Hat nämlich unterschiedliche tiefen in der einkerbung und läuft dadurch evtl. auf dem Rand vom AX31126.

      Viel Spaß beim weiterbau.

      LG

      René
    • resu76 schrieb:

      Kleiner Tipp, das Getriebe nicht ganz zusammenbauen, erst eine Geräusch-probe machen, evtl. Muss das Zahnrad AX31416 gedreht werden. Hat nämlich unterschiedliche tiefen in der einkerbung und läuft dadurch evtl. auf dem Rand vom AX31126.
      Ja, das hab ich hier Axial SCX10 II Optimierungs Tread auch schon gelesen, da werd ich auf jeden Fall ein Auge drauf werfen. Aber Danke für den Tip!
      Gruß Jürgen
    • So, das Grundgerüst steht, soweit, so gut. Nun widmen wir uns den Feinheiten, also dem Elektrikgedöns und der Karosse und so.

      Fazit bisher: Eine Schraube fehlte ganzlich ( Diffdeckel ), eine hab ich rund gedreht ( Halter vom Getriebe am Getriebe ), einige Wunde stellen an den Fingern der rechten Hand vom rein drehen der Schrauben, einges Fluchen über die eigene Doofheit. Ansonsten ging es eigentlich recht Flott und Problemlos von statten, mal sehen wie es weiter läuft.
      Gruß Jürgen
    • Grade mal die Elektronik lieblos rein geschmissen und einen ersten Rollout hier im Wohnzimmer gemacht. Alles funzt, die Lenkung steht grade und hat gut Power der kleine Drecksack! :thumbsup:

      Nur das mitgelieferte Servohorn ist viel zu kurz, ich kann den vollen Lenkeinschlag noch nicht nutzen. Da werd ich mal in meinen Altbeständen kramen ob da nicht noch andere Alternativen vorhanden sind.
      Gruß Jürgen
    • Die Karosse sitzt nun auch fest an ihrem Platz. Auf der Ladefläche mal eben mit dem Handfaser zwei Löcherlein rein geschossen, und vorne hab ich die Verstärkungsplatte die normalerweise nach hinten gehört an den normalen Haltern fixiert. Rechts und links Klettband dran und alles hält Bombe. Das vermeidet schonmal die häßlichen Bohrungen direkt im Sichtfeld, auf der Ladefläche fällt das ja eher weniger ins Gewicht, da kommt eh noch einiges an Gedöns drauf später. Die vordere Stoßstange kann man ja fast so lassen, hätte ich jetzt nicht Gedacht, daß das so gut paßt. Da werd ich aber noch mal drüber schlafen.

      Mit der Elektrik muß ich mir noch was Einfallen lassen, weil mein "riesiger" 14 Kanal-Empfänger nicht in die doch recht spärlich geratene, serienmäßige Box paßt. Aber kommt Zeit, kommt auch Rat, oder so........ ;)
      Gruß Jürgen
    • supermoeck schrieb:

      Nur das mitgelieferte Servohorn ist viel zu kurz, ich kann den vollen Lenkeinschlag noch nicht nutzen.

      Auch dieses Problem ist nun gelöst, ich hab ein anderes, längeres Horn eingebaut. Das geht allerdings nicht ohne den Servo höher zu setzen, weil sonst das Horn an den Halter des Panhardstabs schlägt. Dazu hab ich einfach die beiden Kabelhalter die man normalerweise auf dem Servo montiert, unter das Servo gesetzt, paßt Wunderbar. Den hinteren Halter muß man allerdings kürzen.

      Ach ja, noch was: Je nach verwendetem Servo kann eine der Schrauben mit denen der Dämpferhalter ans Chassis geschraubt ist, an das Servo kommen, auch da sollte man dann Hand anlegen, sonst "verzieht" sich das alles und der Servo steht unter Spannung.

      Einiges an "Verschönerungsmaterial" für die Karosse hab ich auch schon hier liegen, mal sehen wann ich Zeit hab...............
      Gruß Jürgen
    • Nun hab ich ein wenig Zeit gefunden, ist ja Wochenende, und etwas von dem "Verschönerungsmaterial" an der Karo verbaut. Einen Schnorchel, Zusatzscheinwerfer, nen paar Feuerlöscher, einen Ersatzkanister und noch eine Box auf der Ladefläche. Sieht nun schon fast aus wie´n Echter! ^^

      Das Elektrogedöns hab ich auch fast fertig verlegt, mir fehlt nur noch eine passende Unterkunft, sprich eine Box, zur Unterbringung. Aber auch da wird sich bestimmt noch was brauchbares finden irgendwo. An Dämpfern und Federn hab ich auch mal Hand angelegt und ein wenig rumexperimentiert, fährt sich nun schon ganz passabel. Einen Rollout in Mutter Natur werd ich wohl Morgen mal machen, wenn ich das zeitlich schaffe.

      Ach ja, und einen passenden Unterstand aus alten Lego-Techniksteinen hab ich ihm auch gebaut. :thumbsup:
      Gruß Jürgen
    • Heute hab ich dann mal eine erste Testfahrt in freier Wildbahn gemacht, zwar noch ohne Karosse, aber soweit alles fertig. Soweit man jemals eben fertig wird bei diesem Hobby, man hat ja eh immer so die ein oder andere Idee.

      Tja, was soll ich sagen, ich bin Baff! Wenn man noch nie so ein Dingen gefahren ist, staunt man nicht schlecht wo der sich überall durch wühlt. Testgelände war Vermieters Garten, der hat da auch so schöne Steinchen aufgeschüttet, da ging das Teil hoch wie nichts, ich hab vor Freude im Kreis gegrinst. :D Das matschige Gemüsebeet hab ich ohne Probleme durch fahren, der große Lenkwinkel ist Klasse, bis jetzt ein guter Kauf also.
      Gruß Jürgen
    • flip81 schrieb:

      Wie macht sich der Pultsender so?

      Bis jetzt ganz gut, noch nutze ich aber auch nur 2 Kanäle. Die Verarbeitung könnte besser sein, keine Frage, kein Vergleich zu meiner Graupner MC-10. Aber reagiert doch recht Feinfühlig um den Nullpunkt, hätte ich von einer 100€ Funke nicht unbedingt Erwartet jetzt. Verbessern kann man sich aber immer noch, denn wie man weiß, nach oben geht ja bekanntlich immer was. :rolleyes:
      Gruß Jürgen
    • Frage kam ehr aus intresse da ich am Sa einige mit pultsendern fahren sehen habe und mich das nun selber ein eenigbinterresiert wie das so ist müsste mir zum tetsen aber eine kaufen da ich keine habe.
      Und ich weis durch einen bekannten der fliegt was die kosten können puke deswegen ist es interresannt ob es auch eine günstigere tut wie viele kanäle hat die jetzt?s
      Grüße von der Nordsee.
    • flip81 schrieb:

      deswegen ist es interresannt ob es auch eine günstigere tut wie viele kanäle hat die jetzt?s

      Die hat jetzt 14 Kanäle, kann man auf jeden Fall einiges mit schalten. Hab mal zum testen mein Böötchen dran gehangen, funzt alles wie es soll. Ein Pultsender ist es bei mir deshalb geworden, weil ich mit den Drehraddingern irgendwie nicht zurecht komme, ist nicht meins. Fehlt mir irgendwie das Gefühl mit den Teilen.
      Gruß Jürgen