2017 superScale - Vorschläge für Änderungen/Verbesserungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • halfscaler schrieb:

      Sicherlich könnte man alles Reglementieren,
      aber Regeln giebt es doch schon genug in Germany und es soll doch allen Spaß machen.
      Vorschlag von mir
      Durch kleine Hinweisschilder an der Strecke immer wieder an den gesunden Menschenverstand appelieren.

      Gruß Volker
      Der Gesunde Menschenverstand ist bei einigen Leuten leider auf der Strecke geblieben musste ich leider oft genug festellen wenn mann jemanden darauf angesprochen hat.

      Und Hinweisschilder werde nicht beachtet....leider


      Bereue nie was du tust, tue nie was du bereust.
    • Huwipa schrieb:

      Deshalb sollte vielleicht der Trophybereich ausgeweitet werden für Leute mit Angst um Ihre Karo's. Wo nur dem entsprechende Fahrzeuge und Fahrer unterwegs sind. Der restliche Bereich könnte für alle frei sein. Dann kann sich jeder überlegen wo er sein Fahrzeug bewegt.
      Aus meiner Sicht der falsche Weg. Nicht die Leute mit hochwertigen Fahrzeugen sollten das Feld räumen, sondern die die fahren wie Chaoten sollten Rücksicht nehmen.
      Für zu viele verschiedene Bereiche, fehlt auch einfach der Platz.


      Cross Oli schrieb:

      Eigendlich sollte es selbstverständlich sein, dass jeder der dort mitmacht das nötige Fingerspitzengefühl mitbringt, bzw. auch Fahrzeuge der 1000 Euro Klasse erkennt und entsprechend Sorgfalt und Respekt walten lässt.
      Hätte ich auch gedacht, aber ich habe dieses Jahr einige Leute auf dem SuperScale erlebt, die eher als das lang gesuchte Bindeglied zwischen Affe und Mensch fungieren könnten, als das ich denen Rücksichtnahme oder gesunden Menschenvertand unterstellen würde.


      gentlemen schrieb:

      Hallo,
      ich fand es nicht so lustig,daß Heitzer im Staub Sandsturm gespielt haben.
      Stimme ich voll und ganz zu. Vorallem, dass am oberen Ende des Fahrerlager eine Absperrung war und dahinter munter geheizt wurde.


      Aus meiner Sicht, war dies der schlechteste SuperScale/SuperCrawl der letzten vier Jahre. Dies lag nicht an der Orga, auf gar keinen Fall.
      Es lag an der zu großen Anzahl an Teilnehmern und Besuchern. Man stand sich nur gegenseitig auf den Füßen. Für schicke Foros war kaum Zeit, weil man dann den Verkehr vollkommen zum erliegen gebracht hätte oder eh dauern einer durch Bild latscht oder fährt.

      Ergänzend noch ein paar Punkte meinerseits:

      1. Es hat sich leider gezeigt, dass das Fahrerlager eine "Aufsichtsperson" braucht.
      2. Trophy Strecke an den Rand der Veranstaltung, wenn auch diesmal auf Grund der Geländegegebenheiten unten im Loch kaum machbar gewesen ist. Siehe hier auch Punkt 4.
      3. Einbahnstraßen auf der Freescale-Strecke halte ich für eine gute Idee. Nur wenn die Leute schon eine Streckenabsperrung nicht erkennen, sehe ich für eine Beschilderung für Einbahnstraßen schwarz. Vielleicht einfach eine höhere Zahl von Buchten oder breiteren Streckenteilen in denen dann aneinander vorbeigefahren werden kann.
      4. Racers Paradise ist total überflüssig. Hier hätte man lieber eine frei befahrbahre Trophy Sektion machen können, mit absoluten Fahrverbot für Wraiths, Deadbolts, Summits usw.. Das hätte auch den Free-Scale Bereich etwas entlastet.
      5. Ich denke auf Grund der Location, sollte die Teilnehmerzahl auf 250/Tag reglemenitert werden.
      6. Schöne Idee mit dem Kaffee/Kuchenverkauf für einen guten Zweck! Für sowas bin ich immer zu haben.
      Nichts dest weniger trotz, freu ich mich auf das kommende Jahr.

      Gruß
      Sven
      FSK 12 = Der Gute bekommt die Frau
      FSK 16 = Der böse böse bekommt die Frau
      FSK 18 = Alle bekommen die Frau

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Colt1911 () aus folgendem Grund: Diverse Fehler im Satzbau und der Rechtsschreibung entfernt.

    • Hi,

      außer Frage steht das der Super Scale mehr wie gelungen ist.

      War selber mit dem Wraith zt. unterwegs und ich habe auch zwei Kinder die ich mal mit zum Super Scale nehmen will.
      Aber, ich habe gesehen das die Kinder zt. Streckenbegrenzungen zusammengetrappt oder darüber gefahren sind. Hab auch ein paar angesprochen, das sie etwas mehr aufpassen sollen.
      Daraufhin habe ich von einem Elternteil mir sagen lassen müssen das sie hier schließlich Geld bezahlen und das drin sein müsste-- toll dachte ich mir.

      Darum bin ich jetzt mal der Ansicht das die paar Wraiths hier nicht die Strecke kaputt machen.

      Meine Verbesserungsvorschläge

      1. Trophy und Challange Bereich von der Free Scale Strecke trennen.
      2. Wieder Kaffee und Kuchen vom Steinbruch, war TOP !!
      3. Eigenen Kinderbereich, mindestalter für Freescale.
      4. Eigene auf-und Abfahrt beim Streckenbeginn Freescale
      5. Ausbau der Testbauten, wie Schrägfahrten, Steigungstest etc. in einem eigenen Bereich. Zb. Autowippe Verschränkungspassagen etc. Einfach ein paar spielereien damit die Freescale Strecke von den Leuten etwas entlastet wird
      6. Die Starternummer mit auf das Armband, das erleichtert die Tombola und man muss nicht das Kuvert mitschleppen ( war super Idee mit dem Kuvert )


      Wenn mir noch was einfällt schreib ich es hier....

      Matze



      Toyota FJ 45 W... Edition



      the Beast is back on the Trail....
    • Tut mir leid, daß das jetzt nicht so produktiv ist aber ich möchte das mal los werde!!

      Altersbeschränkung für den Freescale? :sdagegen:
      Das heißt also, mein 4 Jähriger muss auf nen extra Parcour und ich dann auch, da ich ihn ja nicht komplett unbeaufsichtigt lassen kann!?
      Also, mir ist nicht aufgefallen, das er was um gefahren hätte.
      Eigentlich sogar das Gegenteil, da er, von anderen umgefahrene, Begrenzungen wieder eingesetzt hat!
      TomTüftel, MaddyDaddy und ich haben es ihm erklärt und er hat es sich zu Herzen genommen.
      Natürlich läuft noch nicht alles perfekt aber wir arbeiten dran.

      Ansonsten kann ich mich ber die Orga und das Gelände nicht beschweren und habe auch keine Verbesserungsvorschläge, die nicht schon genannt wurden.

      Besten Dank an das gesamte Team für diese gelungene Veranstaltung! :sdanke:
      Besser haben als brauchen!
    • Dann will ich auch mal.

      Ein Limit der Teilnehmer einzuführen halte ich defenitiv für sehr sinnvoll.
      Da der Super Scale sehr gefragt ist in der stetig wachsenden Scene, gehe ich einfach mal von aus, das es nächstes Jahr wieder mehr Teilnehmer geben wird.

      Da der Platz im Steinbruch begrenzt ist, sei es aus Sicherheitsgründen oder organisatorischen Gründen oder was auch immer, wird sich das Feld nicht mehr verlaufen sondern wir können alle eine tolle Caravane bilden und das besagte Lied dazu singen.

      Zum Thema Kinder kann ich aus Erfahrung nicht viel sagen da ich selber keine habe.
      Vielleicht könnte man es so machen, das bis zu einem Alter von 12 Jahren nur mit Erziehungsberechtigem gefahren werden darf.Ich glaube das war ja auch die Grenze beim freien Eintritt oder?

      Zum Thema Sheriff's auf der Strecke.
      Ich glaube das wäre der undankbarste Job an diesem Wochenende.Den ganzen Tag Leute raussuchen, die irgenwas Verbrochen haben aus welchen Grund auch immer.
      Da sollte man doch besser maehrmals an die Vernuft der Modellbauer appelieren und die Landschaft mit dem nötigen Respekt behandeln.
      Wenn natürlich jemand mit aller Gewalt etwas zerstören muss oder mehrmals auffällt, sollte diese Person dafür belangt werden das ist FAKT.Wenn nötig auch mit Platzverweis.
      Es kann immer mal passieren, das man den Fuss falsch setzt oder unachtsam ist.Wir sind auch nur Menschen.Wer das anders sieht kann gerne den ersten Stein werfen :D .


      Zum Abschluss kann ich nur sagen das wir ALLE froh sein können, das diese tolle Veranstaltung in diesem tollen Gelände stattfinden darf.Sowas ist heutzutage defenitiv nicht mehr selbstverständlich für ein Unternehmen, seineTore für sowas zu öffnen bei den ganzen Auflagen und Gesetzen.
      Danke nochmals dafür :thumbsup: .

      So das war mein Wort zum Sonntag

      Gruß Kai
      Eifelschmiede made by Eifelkind
      Grüße aus der Eifel
      Kai
    • Eifelkind schrieb:



      Zum Abschluss kann ich nur sagen das wir ALLE froh sein können, das diese tolle Veranstaltung in diesem tollen Gelände stattfinden darf.Sowas ist heutzutage defenitiv nicht mehr selbstverständlich für ein Unternehmen, seineTore für sowas zu öffnen bei den ganzen Auflagen und Gesetzen.
      Danke nochmals dafür :thumbsup: .

      So das war mein Wort zum Sonntag

      Gruß Kai
      Wo muss ich unterschreiben?
      FSK 12 = Der Gute bekommt die Frau
      FSK 16 = Der böse böse bekommt die Frau
      FSK 18 = Alle bekommen die Frau

    • Ist ja schon viel geschrieben worden... mir fallen nur die Streckenbegrenzungsschaschlikspiesschen ein,
      welche manchmal schon beim anschauen herauskamen. Als Handwerker bevorzuge ich Schrauben auch für Erdspiesse, zb.
      Zeltheringe aus 10x250er Schlüsselschrauben. Wenn man anstatt der Spiesschen zb.6x150er Schrauben mit Akkuschrauber in die Erde bringt, und die Leine mit einem einfachen Knoten an jeder Schraube befestigt, sollte da nix mehr umgefahren werden können. Nur so eine Idee...
      Schrauben könnte ich günstigst zur verfügung stellen....
      Grüsse Wolfgang
    • Bin nächtes Jahr definitiv dabei, hatte dieses Jahr leider nicht geklappt. Wenn man alle Freds liest überwiegen doch die positiven Erlebnisse bei diesem Event.

      Ich denke man sollte die Erwartungen ans Publikum nicht so hoch setzen, denn wo gehobelt wird fallen auch Späne, erst recht im Wettkampfeifer. In Relation der Anzahl von Menschen vor Ort relativieren sich die "Fehlverhalten" schon wieder.

      Pajero schrieb:

      Daraufhin habe ich von einem Elternteil mir sagen lassen müssen das sie hier schließlich Geld bezahlen und das drin sein müsste-- toll dachte ich mir.
      Das ist typisch "Deutsch" und stützt meine Aussage das die KInder immer nur so schlau wie ihre Eltern sind. Der Eintritt ist schließlich kein Freibrief um z.B. im Kino mit Popcorn um sich schmeissen zu dürfen. Man muss den Eltern klarmachen, dass diese Veranstaltung kein Kindergarten mit Betreuung ist, ich denke auch dass einige Eltern sich verp....en um selber Ruhe vor den eigenen Kindern zu haben. Genau hier muss der Veranstalter ansetzen- dann wären fast alle Probleme beseitigt. Eine Lösungsvorschlag wäre z.B. eine Kinderbetreuung vor Ort, dann können die "gestressten" Eltern gerne zu Hause bleiben.
    • Das mit der Kinderbetreung ist einwenig zu viel verlangt ! Obwohl es da ja was vor Ort gab ! Mein Sohn(4) hat in dem Sandkasten in einem der Gebäude nach Schätzen gebuddelt die er dann auch behalten durfte ! Er fand das super und die Dame war auch sehr nett ! Weiß aber nicht wer das war ! Da muss sich eine andere Lösung finden . Und das wird es bestimmt auch !
      Mfg Peat
    • Da habe ich was mit den Kindern angestoßen, aber auch die Meinung von vielen wiedergegeben. Es würde ja genügen das Eltern ihren Kindern zeigen und erklären, das es Regeln gibt und die Autos die da fahren kein Spielzeug sind. Und wen ich merken würde das mein Kind sich nicht daran hält halt kein Modell in die Hand drücken und alleine fahren lassen.

      Und bei manchen Erwachsenen dachte ich auch die müssen in die Kinderbetreuung . :spinner:
      Gruß
      Patrick
      --------------------------------------------------------------------------------------
      Unimog 406 , SCX Toyota ,MST Defender

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Patsch70 ()

    • Patsch70 schrieb:

      Da habe ich was mit den Kindern angestoßen, aber auch die Meinung von vielen wiedergegeben. Es würde ja genügen das Eltern ihren Kindern zeigen und erklären, das es Regeln gibt und die Autos die da fahren kein Spielzeug sind. Und wen ich merken würde das mein Kind sich nicht daran hält halt kein Modell in die Hand drücken und alleine fahren lassen.
      Dazu müssten die Eltern erstmal soviel soziale Kompetenz haben, selbst die Regeln zu akzeptieren.
      Ich bin selber Vater und nehme meknen Junior auch öfter mit zum Scalen. Man muss Ihnen nur immer wieder klarmachen, was feht und was eben vollkommen daneben ist. Dafär.muss man es aber selbst erstmal gerafft haben.

      Sven
      FSK 12 = Der Gute bekommt die Frau
      FSK 16 = Der böse böse bekommt die Frau
      FSK 18 = Alle bekommen die Frau

    • Ich habe hier sehr viele interessante und vernüftigte Vorschläge gelesen.
      Es freut mich das diesem Thema so viel Aufmerksamkeit zuteil kommt.

      Aaaaber es gibt auch einige Vorschläge die zeitlich und arbeitsmäßig überhaupt nicht durchführbar sind.
      Schleißlich wird der superScale von 2 Leuten die die Organisation stemmen und 13-15 Helfern ausgerichtet.
      Alle sind von morgens bis abends (ca. 12 Stunden) und die meisten von Donnerstag bis Montag vor Ort.
      Ich glaube viel mehr können wir nicht leisten.

      hi Wolfgang,

      wooki schrieb:

      Ist ja schon viel geschrieben worden... mir fallen nur die Streckenbegrenzungsschaschlikspiesschen ein,
      welche manchmal schon beim anschauen herauskamen. Als Handwerker bevorzuge ich Schrauben auch für Erdspiesse, zb.
      Zeltheringe aus 10x250er Schlüsselschrauben. Wenn man anstatt der Spiesschen zb.6x150er Schrauben mit Akkuschrauber in die Erde bringt, und die Leine mit einem einfachen Knoten an jeder Schraube befestigt, sollte da nix mehr umgefahren werden können. Nur so eine Idee...
      Schrauben könnte ich günstigst zur verfügung stellen....
      ich will Dir nicht auf die Füße treten aber das ist zum Beispiel ein Vorschlag der nicht wirklich umsetzbar ist. Um das so zu machen bräuchten wir einen Helfer der einen ganzen Tag Schrauben reindreht und die Schnüre darum wickelt. Dann muß hinterher jede Schraube auch wieder rausgedreht werden.
      Ganz davon abgesehen das es garantiert sehr schmerzhaft sein kann an so einer "Bombenfest" montierten Streckenbegrenzung hängenzubleiben und evt. dadurch ins stolpern zu geraten.

      Wie schon geschrieben, ich will Dich nicht angreifen aber das ist in meinen Augen ein gutes Beispiel für einen nicht umsetzbaren Vorschlag.
      ..... liebe Grüße aus Nordhessen vom Klaus, dem Axiallos glücklichen Modellbaumessie
      Och, die paar Meter kann ich auch fahren
    • Aus meiner Sicht wäre es schon eine deutliche Hilfe, wenn mehr an (gestalteten) Fahrtbereichen verfügbar wäre. Dann würden sich die Teilnehmer besser verteilen.

      Wenn die Teilnehmerzahl ein Problem ist, wäre _mein_Vorschlag, darüber nachzudenken, am Freitag und Samstag nur die vorab angemeldeten Teilnehmer einzulassen und die Wettbewerbe am Samstag durchzuführen, um dann am Sonntag auch Besucher teilnehmen zu lassen und überall freies Fahren möglich zu haben.

      Weitere Regeln müssen aus meiner Sicht nicht sein; die gabs ja auch diesmal. Daß sich einzelne daran nicht halten, wirds auch immer geben; in harten Fällen muß da sicher auch eingeschritten werden, aber _ich_ würde auch nicht wollen, daß die Helfer die Hälfte der Zeit mit Polizeiaufgaben beschäftigt sind. Bei so ner Veranstaltung muß man eben auch mit einzelnen Narren rechnen und über manches Wegschauen.
    • Einerseits wird gemeckert, dass die Begrenzungen umgetreten werden, andererseits
      werden dieselbiegen so labil wie nur irgendwie möglich ausgeführt.... muss ich nicht verstehen. Und die Kordel durchs ( vorgebohrte) Löchle ziehen geht schneller ? :scratch: Wenn man die Schrauben weit eindreht stolpert auch niemand, und beim überfahren wickelt sich nix um die Achse. Dann hat man eine gespannte Leine auf bodenhöhe, keine Streckenpflege mehr nötig. Ich weiss nicht, was daran nicht umsetzbar sein soll, und länger als Stäbchen in die Erde stochern dauerts nicht. Einfach mal ausprobieren.... spiteful
      Grüsse Wolfgang
    • Moinsen Wolfgang,
      ... prinzipiell ist Deine Idee, etwas(!) stabilere Streckenbegrenzungspümpel zu machen, wirklich nicht ohne.

      Allerdings - wenn die ZU stabil sind (wie z.B. fest verankerte Schrauben), dann ist im Zweifelsfall der menschliche Knöchel die "Sollbruchstelle". Das wäre echt übel, vermeidbar und würde uns als mindestens "fahrlässig" ausgelegt - dann doch lieber die Bambusspieße. Da geht im Zweifel halt kein Teilnehmer "auf Tauchstation".


      Von der Montage her beschreibe ich am Besten einmal, wie die Geschichte aufgebaut ist, damit hier nicht fälschlicherweise der Eindruck entsteht "die wollen nicht":

      Dieses Jahr waren - wenn ich mich bei der Zahl nicht total verhört habe - ziemlich genau 200m(!) rot-weiße Maurerschnur verlegt und im Schnitt je Meter 3-4 Spieße.
      Um das Aufstellen dieser Streckenbegrenzung überhaupt zu schaffen, wurden die Schnüre schon im Vorfeld von Christian (und Tim) mit den - vorgebohrten - Spießen versehen, die Spieße auf ein Ende der Schnur zusammengeschoben und die so vorgefertigten Streckenschnüre in Längen von irgendwas zwischen 5m und 10m zusammengerollt.
      Beim Aufbau schnappt sich jeder der dafür eingeteilten Aufbauhelfer eine Kiste voll dieser Schnur- und Spießwickel und geht stecken, denn nur so sind diese Streckenbegrenzungen in der gegebenen Zeit auszubringen (die restlichen Helfer legen derweil Strecke an, bringen die andere Deko aus etc. etc.).
      Würde die Schnur erst beim Aufbau durch Ösen gefädelt, müßten wir allein dafür noch mehrere Leute haben - in der Vergangenheit mußten wir das teilweise machen und das hat ein bis zwei Leute elend viel Zeit gekostet...

      Die Spieße lassen sich in Erde (haben wir leider nur in ganz wenigen Bereichen) wunderbar einstecken und halten da drin auch. Schlechter ist es schon in Sand oder trockenem Lehm (etwa die Hälfte der Strecke) und ganz übel ist es, wenn man jedes Spießchen erstmal in einen kleinen Maulwurfshügel aus Steinchen setzen muß, weil sonst nur schierer Stein da ist (die restliche knappe Hälfte der Strecken). Da in jedem Fall ein Loch in den Stein zu bohren, ist einfach zeitlich mit unserer "Personaldecke" und auch mit dem dadurch bedingten Werkzeugbedarf nicht drin - bitte dran denken, daß im Steinbruch bis Donnerstag Mittag Geld verdient werden muß.
      Daß wir dann schon rein dürfen, um die groben Erdbewegungen zu machen (mit Bagger und Schaufellader! Die waren dieses Jahr bis gegen 19:00 Uhr im Einsatz für uns), ist ein extrem großes Entgegenkommen der Steinbruch-Besitzer.


      Ich hoffe, ich konnte hiermit ein oder zwei Arbeitsschritte erklären und warum die so gemacht werden, wie sie gemacht werden.
      Wenn Du (oder wer auch immer) eine Alternative zu den Bambusspießen wißt, die diesen Grad der Vorfertigung erlaubt, die benötigte Sollbruchstelle bietet und uns nicht das letzte Hemd kostet - raus damit! :jaja:
      Grüße vom tüftelnden Tom !
      Erwachsen?
      War ich schon.
      War doof.

    • Ich war zwar nich da, aber hab mir das bisherige doch alles durchgelesen.

      1. Kinder
      Ich glaube ihr müsst hier nicht den Kindern die Schuld geben, sondern den Eltern die nicht in der Lage sind ihre Sprösslinge im Zaum zu halten. In unserer MRSCO Gruppe fahren auch Kaivin und Kaivin mit bei noch echt klein ( um die 5 oder so ), aber die bekommen das mit dem Modell schon akzeptabel hin. Warum? Beide wissen das diese Sachen viel Geld kosten und man damit vorsichtig umgehen muss.

      2. Kratzer usw.
      Sorry, aber wer sich mit seinem so hochwetigen Modell zu einer Massenveranstalltung wie dieser begibt, sollte damit rechnen das sein Modell mal angerempelt wird, es mal seitlich angeschrabt wird usw. Wer sich dessen nicht bewusst ist, einfach mal beim Schlussverkauf vor Ladenöffnung vor die Tür stellen, da is das genauso, eben eine Menschenmenge...

      3. Begrenzungen, Beschilderungen
      Ich finde sowas immer toll, was mir damals und auch dieses mal ( ich hab Vids geguckt ) auffiehl, es waren doch sehr viele Schilder usw. Manchmal ist weniger eben mehr...
      ...naja und jedes Schild usw. das nich da is, kann weder umgefahren noch kaputtgetrampelt werden...

      4. Erwartet von der Orga nicht zu viel, nicht weil diese dies oder das nich Regeln könnten, sondern weil es A. auch nur Menschen sind und B. ein zu starkes Reglement euch den Spaß verdirbt.