Neu von Losi? TEN-SCBE 1/10 4WD SCB mit AVC-Technologie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,
      Naja neu ist relativ. Der ist technisch weitgehend identisch mit dem alten SCTE (1.0).
      M.M.n. ist der Losi SCBE ein Axial Exo in gut.
      Ich hab aus Spaß in der Bucht den SCBE Karo/Käfig gekauft und auf dem SCTE montiert. Das hatte durchaus Vorteile. Er springt besser (kein Fallschirm-Effekt) und der Dreck bleibt auch besser draußen. Besonders gut hat mir das Klappkonzept der Karo gefallen, mit zwei Splinten ist man am Akku. Nachteil sind die Freistehenden Räder. Mit SCT-Karo kann man sich halt in der Kurve mal "anlehnen".

      Generell ist der SCTE mit das Beste was ich bisher gefahren bin (was natürlich kein Kriterium ist pump ). Da der SCTE auf der (1:8er) Technik vom 8itgh aufbaut ist er extrem robust und auch ein wenig schwerer. Das klingt jetzt wie ein Nachteil aber so ein 4WD Asso prallt einfach an ihm ab. Zum Motor kann ich nichts sagen, weil ich noch die alte (umgelabelte) Castle Combo 2600kv(?) an 3S/4S fahre. Das neue System mit 3800kv ist ja eher für 2S ausgelegt. Zu den Dämpfern kann ich auch nichts sagen das sind andere. Das Servo war zumindest bei meinem eher auf der schwachen Seite aber ok (RTR halt), tut immer noch seinen Dienst - nur nicht in diesem Auto. Da macht ein externes BEC mit einem Starken/schnellen Servo Sinn.

      Was aus deutscher Sicht etwas stören könnte ist, dass alle Schrauben zöllig sind. Man muss sich also mittelfristig ein wenig zölliges Werkzeug zulegen (4 imbusschlüssel)

      Grüße Frank
      Bilder
      • Datei-12.06.jpg

        442,29 kB, 1.500×1.125, 7 mal angesehen
    • Ich habe mir den Scbe letzte Woche gekauft.
      Macht einen echt guten Eindruck.
      Zölliges Werkzeug ist unterwegs.
      Ich werde den mit 3s fahren, da ist dann runter ritzeln angesagt.
      Original ist ein 16er verbaut ich werde wohl auf 12-13 gehen.
      Die Dämpfer sind aus Plastik, die lasse ich vorerst drin.
      Wo gibt es Shops die mit Ersatzteilen gut sortiert sind?
      Empfängerbox ist auch keine verbaut, da habe ich schon etwas bestellt.
      Lüfter für den Motor wird auch noch kommen, da wegen des Fahrer-Inlets kaum Luft hinein kommt.

      Was sollte man noch verändern?
      Ich dachte der ist auf dem Scte 2.0 aufgebaut?
      Axial Wraith, SCX10 G6, Hilux auf CMX
    • Gibts aktuell für den Bock ne Quelle unter den 449.-? Die sagenhafte Lindinger-Aktion hab ich leider verpennt. Ich find das Wägelchen sehr hübsch, die Aussage "Exo in gut" triffts genau. Die Optik passt und die Qualität, wenn sie denn Losi-typisch ist, reicht für jedwede Anwendung. Stellt doch mal ein paar Detailbilder ein, wenns nicht zuviel Mühe macht.
    • 360€ ist echt ein Hammerpreis. Gerade nach der Neuordnung des Vertriebs sind die Losi Preise in D ja sehr stabil gewesen.

      Ich habe auch einen SCBE, aufgrund von schlechtem Wetter, Zeitmangel etc. habe ich bis jetzt aber nur eine kurze Probefahrt gemacht.

      Bislang habe ich folgendes geändert:
      - Lightbar
      - 14er Ritzel
      - Lenkserver Savöx 1257TG
      - Vorhandene DX4S programmiert.

      Die beiliegende DX2E wurde durch die vorhandene DX4S ebenfalls mit AVC ersetzt.
      Die DX2E hat ja einen AVC Regler, der Lenkung und Gas gleichzeitig beeinflusst.
      Bei der DX4S sind die Kanäle und Werte getrennt von einander einstellbar und AVC ein oder abzuschalten.

      Ich habe auch noch einen 2500Kv Motor, den ich bei 3s Betrieb auch mal testen werde.
      Bilder
      • scbe - 1 (1).jpg

        541,7 kB, 1.600×1.200, 8 mal angesehen
      • scbe - 1.jpg

        353,74 kB, 1.600×1.200, 6 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von prodigy ()

    • Sigmund Freud schrieb:

      Ist diese AVC Geschichte lohnend oder eher ne Hilfestellung für Newbies?
      Ich hatte AVC schon beim Losi XXX SCB.
      Bevor ich das erste mal damit gefahren bin, fand ich es dämlich, irgendwie unmännlich :D . Aber ehrlich, das ist schon klasse, gerade da man ja auch die Intensität einstellen kann.
      Klar ist es eine Hilfestellung für Newbies, aber je nach Untergrund hilft es auch Erfahrenen.
    • Ich finde AVC in einem 4WD unnötig. Mit einem 2WD SCT fährt man damit wie mit einem 4WD. Das ist als Gag sehr lustig. Wir fahren bei uns auf einer Lehmstrecke die im Sommer schon sehr glatt sein kann (prodigy hat uns auch schon besucht). AVC macht da beim 2WD locker ein zwei Sekunden pro Runde.

      Ich benutze es aus zwei Gründen nicht mehr.
      1. will man sich ja auf einer Strecke vergleichen. Da ist das natürlich unfair. Der Trend geht bei uns sogar eher in Richtung vergleichbare Technik, ala 13,5T BlinkyMode und so.
      2. versaut man sich grade beim 2WD den Fahrstil.

      Tagebuch zu meinem Losi TEN SCTE

      Rc-Strecke des 1.ten Mainzer Modellbauvereins für 1:10 Elektro-Fahrzeuge
    • prodigy schrieb:

      360€ ist echt ein Hammerpreis. Gerade nach der Neuordnung des Vertriebs sind die Losi Preise in D ja sehr stabil gewesen.

      Ich habe auch einen SCBE, aufgrund von schlechtem Wetter, Zeitmangel etc. habe ich bis jetzt aber nur eine kurze Probefahrt gemacht.

      Bislang habe ich folgendes geändert:
      - Lightbar
      - 14er Ritzel
      - Lenkserver Savöx 1257TG
      - Vorhandene DX4S programmiert.

      Die beiliegende DX2E wurde durch die vorhandene DX4S ebenfalls mit AVC ersetzt.
      Die DX2E hat ja einen AVC Regler, der Lenkung und Gas gleichzeitig beeinflusst.
      Bei der DX4S sind die Kanäle und Werte getrennt von einander einstellbar und AVC ein oder abzuschalten.

      Ich habe auch noch einen 2500Kv Motor, den ich bei 3s Betrieb auch mal testen werde.
      Hallo Prodigy,

      ich bin Ende dieser Woche auch hoffentlich stolzer Besitzer eines SCBE's. Ich habe von meinem Flieger vorwiegend 3s Akkus und würde diese natürlich auch gerne im Auto verwenden.

      Ich habe nun schon mehrmals gelesen, dass man im 3s Betrieb, so wie Du auch getan hast, das Ritzel in 13 oder 14 ändern sollte. Da ich bei diesem Teil absoluter Anfänger bin, wärst Du so nett und würdest mir mal schreiben welches Ritzel genau Du da getauscht hast und wo Du es gekauft hast? Ich bekomme im Netz viele Ritzel angeboten.

      Vielen lieben Dank im Voraus! :)
    • Die Schraube vom "Schlitten" ganz raus, sauber machen und neues LockTide (mittelfest) drauf. Wenn die sich löst ist das HZ hin. Das HZ ist nicht teuer aber recht aufwendig zu wechseln.
      Ein Stück normales Papier zwischen den Zahnrädern hilft beim Einstellen vom Spiel. Und LockTide für die Madenschraube nicht vergessen.

      Grüße Frank
      Bilder
      • Bildschirmfoto 2018-04-05 um 18.27.03.png

        208,21 kB, 963×605, 1 mal angesehen