Eins, Zwei, Samurai

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eins, Zwei, Samurai

      ls ob ich nicht schon genug Baustellen hier herumstehen hätte, hab ich mich noch an ein kleines Projekt gewagt. Mein Sohn liegt mir schon einige Zeit in den Ohren mit dem Wunsch nach einem Samurai. Blattfedern sollte er haben und es sollte kein Lexanbomber sein, dann stand noch 1:8 im Lastenheft was dem ewigen Platzproblem bei offenen Fahrzeugen doch sehr entgegenkommt.

      Im www hatte ich auch schnell die passenden Blueprints gefunden und ausgedruckt. Vergrössern um den richtigen Massstab zu erhalten war da schon etwas anderes, fast alle Ansichten hatten verschiedene Faktoren, meist sogar verschieden bei Länge und Breite, ;( . Die Pläne wanderten dann für eine Zeit in die Versenkung in der Hoffnung dass der junge Mensch sie vielleicht vergisst.

      Falsch gedacht, denn eines Sonntags, nach einem Besuch bei einem meiner Modellbaukollegen kam der Sohnemann dann mit 2 dieser Teile nach Hause



      Damit war der Anfang gemacht und ich konnte das Thema nicht mehr verschieben.

      Seitdem sind schon einige PS Platten gemessen, geschnitten und geklebt worden und so langsam kann man erkennen in welche Richtung es geht. Klar war auch Verschnitt dabei, ist erst unser zweites Werk in PS.









      Die Räder auf dem Foto sind sind Dick Cepek FC II mit 97 mm Durchmesser, die Felgen bleiben aber nicht.

      Zur Technik kann ich momentan noch nicht viel sagen, die wird nachher an die Karosserie angepasst. Ein Versuch hat ergeben dass die Axial Rahmenprofile von der Form sehr gut drunterpassen, der Motor wird wohl mit einem Vorsatzgetriebe unter die Haube kommen, dann ein kleines Verteilergetriebe in die Fahrzeugmitte. Der Rest wird sich mit der Zeit ergeben.



      Weil die PS Schnitzerei uns bisher relativ gut von Hand geht wurden noch ein Paar Teile gefertigt, denn es gab ja mehrere Varianten vom Samurai.

      Deshalb wird der zweite ein Longbody, aber als schmaler SJ 410.








      Und dies ist der Stand der Dinge von heute Abend, es gibt noch sehr viel zu tun. Bisher waren ja noch keine Rundungen, Details oder komplizierte Konturen umzusetzen. Da werden wir uns noch ein wenig die Zähne dran ausbeissen.

      Ab hier wird an Beiden parallel weitergearbeitet, die Karosserieform hat sich ja vom ersten 410 ( 1982 ) bis zum letzten Samurai ( 2002? ) nur in Details verändert. Die meisten Blechteile waren optisch identisch, abgesehen von der Front und der Motorhaube.

      Das war's für heute, wir werden versuchen regelmässig von den Fortschritten zu berichten.

      Gruss, Serge und Cédric

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mudzuki ()

    • estern Abend hatte ich noch eine Stunde Bastelzeit gefunden, schnell mal ein paar Teile für die Front des SJ gezimmert. Rundungen mit eingebauter Schräge sind doch speziell was das Messen angeht, da braucht es doch noch etwas Feintuning.



      Mehr hab ich noch nicht geschafft, heute müsste aber ein wenig Zeit sein.

      Gruss, Serge

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mudzuki ()

    • am Wochende gab es nur wenig Bastelzeit, trotzdem sind wir etwas weitergekommen. Der Anfang der Front ist gemacht, die Ecken sind geschlossen und ich kann mit der Motorhaube und dem Kühlergrill anfangen. Diese beiden Teile sind Modellspezifisch, einmal für den SJ 410 mit senkrechten Öffnungen im Grill und flacher Haube, dann für den Samurai mit Buckel auf der Haube und Plastikgrill, in diesem Fall nach SJ 413 Vorbild.








      Erhöhung beim Samurai welche nachher im Buckel der Haube ausläuft



      Hier noch ein Foto der Vorbilder, der lange SJ war 13 Jahre lang meiner und der Samurai ist aktuell in meinem Fuhrpark





      Gruss aus Frankreich, Serge

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mudzuki ()

    • nd,

      zur Zeit bin ich an meinem Range beschäftigt deshalb müssen meine anderen Baustellen ein wenig warten. Hier ist nicht sehr viel geschehen, es sind aber ein paar wichtige teile von Shapeways angekommen

      Und so sieht das dann provisorisch eingebaut aus

      Mehr gibt's im Moment nicht zu sehen, der elende Brite hat Vorrecht

      Gruss, Serge

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mudzuki ()

    • Hallo,

      @Totto2010: Die " Blueprints " sind aus dem Netz gezogen und auf das richtige Mass vergrössert, mehr hab ich auch nicht. Das ist natürlich nicht so genau wie Werksblueprints aber es reicht für die groben Abmessungen. Ich hab halt das Glück ein Original in der Garage stehen zu haben, da kann ich dann Mass nehmen.

      Mein erster Suzuki ( und zugleich erster fahrbarer Untersatz ) war ein LJ80, der steht auch noch auf der Modell-to-do Liste. Insgesamt hatte ich bisher 14 LJ/SJ/Samu, das prägt.

      @LRTd5:

      ( wie nicht anders zu erwarten ) nun übertreib's aber nicht, ich bin auch nicht der Profi. Bis jetzt war's ja noch einfach, die interessanten Teile kommen noch. Vieles sieht am SJ/Samurai gerade aus und hat trotzdem 'nen Bauch in alle Richtungen, da muss noch viel aufgedoppelt und geschliffen werden.... und schleifen ist ja so gar nicht mein Hobby

      Gruss, Serge
    • nd,

      nachdem mein Range jetzt soweit fertig ist und schon ein paar Akkus gelaufen hat kann ich an den Suzukis weiterarbeiten. Gestern konnte ich mit den Motorhauben anfangen, beide sind identisch von den Abmessungen, der SJ hat die flache Haube, der Samurai bekommt nen Buckel. Sie sind auch schon grob geschliffen, die Feinarbeiten werde ich outsourcen.

      Am SJ konnte ich auch den Grill provisorisch einpassen und die Ecken neben den Lampentöpfen schliessen.

      Morgen geht's weiter, der Getriebetunnel am SJ ist noch nicht fertig, die Innenkanten am Türauschnitt auch nicht und ich werde mich langsam an die Windschutzscheibenrahmen ran wagen.

      Gruss, Serge

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mudzuki ()

    • nd,

      der heutige Tag wurde genutzt um dem SJ ein wenig Profil an den Seiten zu geben. Die Seitenteile sehen auf Fotos immer gerade aus aber es gibt da ein paar versteckte Rundungen und sichtbare Falze herzustellen. In diesem Fall geschah dies durch Aufdoppeln mit 0.5 und 1 mm PS Streifen, teilweise überlappend geklebt um eine leichte Verjüngung nach oben hin zu erreichen.

      Der vordere Kotflügel:



      Seitenwand:



      Und ein Bild an der Seite entlang wo man einen Teil des Schichtaufbaus sieht:



      Der Schweller bekommt noch eine 1mm Schicht zusätzlich, der ist beim Original etwas dicker. Beim Samurai kommt dann noch Riffelblech-PS drauf.

      Gespachtelt und geschliffen ist noch nichts, das Schleifpapier liegt aber schon in rauen Mengen bereit

      Gruss, Serge

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mudzuki ()

    • Hier bleibe ich definitif dran!

      Das ist ein sehr interessantes Projekt. :)
      So wie bei den anderen Selbstbaukarosserien hier im Forum bin ich sehr beeindruckt von der Arbeit und ziehe meinen Hut davor!

      Es gab hier im Forum mal einen Beitrag, in dem Beschrieben wurde, wo man die Zeichnungen der Fahrzeuge herbekommt.
      Hast Du eine Quelle dafür?
      Wir sind jetzt die, mit denen wir früher nicht spielen durften
    • in den letzten Tagen sind wir langsam weitergekommen. Ich habe einen Satz SDI Fender erhalten, die sind auch schon provisorisch angepasst.





      Dann haben wir uns an den Windschutzscheibenrahmen gewagt. Der besteht aus 6 PS Platten, in verschiedenen Innen- und Aussenabmessungen in Sandwichbauweise. Das H-Dichtgummi kommt von der Firma Knupfer.





      Zuletzt wurden noch die Scharniere an der Motorhaube und an der WSS angepasst, Fummelarbeit hoch 10 aber am Ende fluchtet doch alles







      Am Wochenende werden wir an der SJ Karrosserie weitermachen um die beiden auf den gleichen Stand zu bekommen, danach geht's weiter mit dem Überrollbügel und und und

      Gruss, Serge

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mudzuki ()