Gemeinschaftsprojekt - Hobbyking Swamp Dawg Air Boat - Sumpfboot - Tuning & Umbau zum "Scaler"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sehr lustig, ich habe da auch schon immer mal wieder ein Auge drauf geworfen....eigentlich als Ladegut, aber wenns tut ,-)
      Ich habe hier noch 2 500mAh 3S-Akkus liegen (ZIPPY Compact 500mAh 3S 25C Lipo Pack)...
      Macht das Sinn damit was anfangen zu wollen?
      Würde einen ESC mit Rückwärtsgang nehmen wollen, damit ich auch mal wieder irgendwo weg komme...oder spricht da was gegen?

      Gruß,
      markus,

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von markuskohls ()

    • Hi,

      @Glasi - richtig - ein scaliges Fahrbild ist mir wichtig - und finde ich auch super bei dem Boot.... Gestern war es auch sehr windig und man hat deutliche Geschwindigkeitsunterschiede gesehen, je nach dem in welche Richtung ich gefahren bin... Allerdings wäre so ab und zu für die Momente wo man scalig ned so braucht ein bisschen mehr Bumms ganz gut... Scalig fahren kann ich ja mit mehr Bumms auch - brauch ja nur den Gashahn nicht ganz durchzuziehen... ;)

      @Oetti - Ja das Video ist richtig schei*e gewesen von mir.... Bin halt ned so der TV-Profi und auch nicht mit Roland Emmerich bekannt, verwandt oder verschwägert.... Bin froh das ich die Video Taste in meinem Handy gefunden habe... Aber - jetzt haben wir ja ein Super Video von deinem was bestens das Fahrverhalten wiedergibt....

      Da sieht man auch warum ich dann doch die 3s bevorzugen würde... die zweimal wo es am Sandstrand stecken bleibt - da wäre es evtl. dann runtergekommen... Oder nach sehr scharfen kurven fehlt ihm auch der Druck wenn er Tief eingetaucht ist...

      Das Thema Geradeausfahren wurde ja am Anfang auch mal eingeworfen... Hierzu kann ich sagen, das dies ganz klar von der Gewichtsverteilung im Boot, Wind und möglicherweise dem Servo abhängt. Mein Boot ist gestern ab und zu perfekt geradeaus gefahren - und manchmal gar nicht. Wenn man sich jedoch die Führung des LEnkgestänges ansieht und die damit verbunden Schwergängigkeit, wird schnell klar warum das Boot nicht geradeausfahren kann. Denn das Verbaute servo ist dafür mit Sicherheit zu klein bzw zu schwach. Hier sollte man denke ich einfach bei Interesse und Gelegenheit auf ein stärkeres Servo wechseln und vielleicht den Gestängeeingang ein wenig fetten. Darüber hinaus auf ein ausgeglichenes Gewicht im Boot achten. Bei mir habe ich gemerkt, das das Boot in die Richtung zog auf welcher Seite der Akku war. Auf dieser Seite war es auch tiefer eingetaucht - Also hier für Ausgleich sorgen - wird gemacht mit - mit einem zweiten Akku - lol... vain ....Spaß bei Seite... es soll ja noch eine Figur drauf - diese kann man ja dann ausser Mittig anbringen und zur Not den Rest mit Bleigewichten für unsere Felgen im Boot ausgleichen....

      Achja - Dicht ist das Boot bei mir zu 100% gestern gewesen....

      Ich werde weiter berichten... gerne höre ich auch noch Erfahrungswerte von euch.....

      und hier nochmal die Frage - da sie glaube ich untergegangen ist:

      Hat jemand schon ein bisschen getunt über Motor oder Schraube? Und hat das wirklich was gebracht...? Oder ist es wirklich sinnvoller einfach nen 3s Akku reinzubauen...?

      Grüße Wolfi
      MFG
      Smokemaster
      Dingo/Wraith/Wroncho/8x8/Willy's/Carfrika e.V.
      [IMG:http://tinyurl.com/k5ngjo3]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Smokemaster ()

    • Smokemaster schrieb:

      Hat jemand schon ein bisschen getunt über Motor oder Schraube? Und hat das wirklich was gebracht...? Oder ist es wirklich sinnvoller einfach nen 3s Akku reinzubauen...?
      Hier noch ein Video von dem von @Ma66ox* geposteten Boot - heftig wie des abgeht....



      Mit die besten Fahrszenen sin die im gekenterten Zustand - sehr praktisch das das geht...

      Grüße Wolfi
      MFG
      Smokemaster
      Dingo/Wraith/Wroncho/8x8/Willy's/Carfrika e.V.
      [IMG:http://tinyurl.com/k5ngjo3]
    • @Wolfi: Ich fahre mein Sumpfboot an 3S :D

      Hab mir gestern mal einige Video`s angeschaut und das eine hat mir da gut gefallen. Hatte richtig Power, halt auch an 3S

      2826er 2200KV mit 6x5"er Schraube und 40A Regler an 3S. Ist dann eigentlich zu schnell aber hat dafür schön Power um wahrscheinlich auch wieder gut vom Land weg zu kommen. Man muss ja nicht schnell fahren :thumbup:


      https://youtu.be/ygXE0DyE25c
      Gruß Michael
      Recon G6 2017 DE: "Driver Of The Day" in der "Veteran Adventurer" Klasse :D
      The Mountain Goats
      Meine Fahrzeuge: Klick mich, ich bin ein Link

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oetti ()

    • Ja, 3S

      Höchstgeschwindigkeit war da noch nicht ganz erreicht, denke so 5km/h wären noch drin gewesen. das war eher rumgebummel mit Fokus auf Power am Strand um wieder raus zu kommen....

      Wenn deines aber genauso schnell an 2S ist wundert mich das. golly

      PS: Hab mal ein Videolink oben noch angefügt.
      Gruß Michael
      Recon G6 2017 DE: "Driver Of The Day" in der "Veteran Adventurer" Klasse :D
      The Mountain Goats
      Meine Fahrzeuge: Klick mich, ich bin ein Link
    • @Oetti - Ich denke das täuscht... kann ja technisch auch nicht sein das wir unter den Voraussetzungen gleich schnell sind....

      Schonmal jemand das tuning über den Motor probiert, anstatt über Akkus? Das Boot hat ja einen 2300kv Motor - Sprich wenn man dann 3000 - 3500KV verbaut sollte an 2s ja auch was vorangehen.... die Motoren würden nur nen Zehner Kosten etwa, wenn ich des bei HK so sehe.... Akkus braucht man dann ja immer gleich 3-4 Stück.... Da wäre der Motor sicher die günstigere Variante... Fahrzeit verkürzt sich halt dann ein wenig...

      Kennt sich jemand noch mit den Luftschrauben aus? Was ist da genau verbaut - was bringt was...? Kenne mich da ned wirklich aus... Steigung - Durchmesser - Farbe?????? hmm golly 8|

      Grüße Wolfi
      MFG
      Smokemaster
      Dingo/Wraith/Wroncho/8x8/Willy's/Carfrika e.V.
      [IMG:http://tinyurl.com/k5ngjo3]
    • KV ist wohl auch nicht gleich KV, denn der im Video hat ja nur 2200KV und geht wesentlich besser als mein Boot. Wird natürlich mit der Schraube zusammen hängen und natürlich mit der Kraft um dieses umzusetzen.

      Luftschraube: 6x5" heißt ja 6 Zoll Durchmesser mit 5 Zoll theoretischer Vortrieb je Umdrehung. Farbe? Carbon wird auf jeden Fall verwindungssteifer sein.
      Gruß Michael
      Recon G6 2017 DE: "Driver Of The Day" in der "Veteran Adventurer" Klasse :D
      The Mountain Goats
      Meine Fahrzeuge: Klick mich, ich bin ein Link
    • Hi,

      @Oetti - Farbe war jetzt eigentlich als Scherz gemeint... aber so kann man auflaufen mit dem gefährlichen Halbwissen... :lol2: :lol2: :lol2:

      weißt Du welche Daten die Originalschraube hat? Oder kannst du eine Vermutung aussprechen was da theoretisch drin verbaut ist...? Carbon kann ich schonmal ausschließen - obwohl sie auch Schwarz/Grau ist... :lol2: :lol2:



      Grüße Wolfi
      MFG
      Smokemaster
      Dingo/Wraith/Wroncho/8x8/Willy's/Carfrika e.V.
      [IMG:http://tinyurl.com/k5ngjo3]
    • Die Farbe kann schon eine Rolle spielen => anderes Material :D
      Soweit ich weiß hat die originale Schraube auch 6" Durchmesser, aber die Steigung? Kann schon sein das die Steigung auch 5" hat. Nur das Meterial deutlich weicher ist und dementsprechend die Leistung nicht umsetzen kann, deshalb kann es auch sein das dein Boot mit 2S fast genauso schnell ist. (Achtung Halbwissen rofl )
      Gruß Michael
      Recon G6 2017 DE: "Driver Of The Day" in der "Veteran Adventurer" Klasse :D
      The Mountain Goats
      Meine Fahrzeuge: Klick mich, ich bin ein Link
    • Hey Hey Folks, back in the 70's our 3 seater hit around 110 mph with a 220 HP motor and a 3 blade prop ( and no I don't remember the pitch) Just to give y'all an idea on the speed these things can do. ;)
      mfg Walt
      :pray: Bow down and pray to the GODS of WHEELSPEED :headbang:
    • Nach dem ich meinen Arbeitskollegen gefragt habe, der sich damit sehr gut auskennt:

      Das ist eine Wissenschaft für sich.... Entscheidend wäre vor allem die Form/Design des Propellers. Auch wenn die Steigung zu groß ist könnte es sein das das Modell nicht aus dem Quark kommt, eine Grundgeschwindigkeit muss erst anliegen, sonst würde das Propellerblatt ins leere (quasi den Windschatten des anderen) laufen. Deshalb sollte die Steigung auch nicht zu groß gewählt werden. Wahrscheinlich in unserem Fall unter 6" besser 5". Gute Propeller wären z.B. von der Firma "APC".
      Gruß Michael
      Recon G6 2017 DE: "Driver Of The Day" in der "Veteran Adventurer" Klasse :D
      The Mountain Goats
      Meine Fahrzeuge: Klick mich, ich bin ein Link
    • Hi,

      aber wir wissen jetzt zumindest das es eine 5,5er Schraube ist... das is ja mal ned schlecht.... Ich denke jemand der mit Dronen oder so rummacht sieht sicherlich bzw. kann sicherlich die Steigung der Schraube einschätzen.... würde ich jetzt mal behaupten... jetzt muss der jenige nur noch ebenfalls des Boot besitzen....

      Gibt es bei den Spinner auch Unterschiede? Einige sind damit wohl nicht so glücklich.... Kann ich mit diesem Spinner jede andere Schraube verschrauben? Oder mit anderen Spinnern diese Schraube...?

      was ist eine:

      Matze schrieb:

      2-Blatt-APC

      und welche Vorteile bietet sie?

      Grüße Wolfi
      MFG
      Smokemaster
      Dingo/Wraith/Wroncho/8x8/Willy's/Carfrika e.V.
      [IMG:http://tinyurl.com/k5ngjo3]