Smokemasters Reggae Wraith oder zumindest kein 08/15 Wraith - Hoffentlich...

    • Smokemasters Reggae Wraith oder zumindest kein 08/15 Wraith - Hoffentlich...

      Hallo zusammen,

      ein Wraith sollte es noch sein in meiner Sammlung, denn so manches mal war da noch Gelände wo ich hin wollte aber mein SCX10 nimmer hinwollte, so sieht er heute aus:





      und wie alles begann:

      Fangen wir mit der Zutatenliste des Reggae Wraith's an:

      1x gebrauchter Wraith (Kit) mit Stahlkäfig
      1x neuer Axial Käfig
      1x neuer Karo-Satz
      2x Integy Diffcover
      2x Alu Lenkgestänge
      4x C-Hubs aus Alu von Topcad für 4WS
      4x Knuckels aus Alu von Topcad
      1x Satz Gelenkwellen von Axial für die HA in Verbindung mit der 4WS
      1 Satz Gmade RH03 Alu Felgenmuttern-Kappe (rot) 1,9" (4 Stk.) - ersetzt mit original Axial Felgenmutternkappen - wegen Handhabung
      1 Satz (4 Stck) Gmade Piggyback xd Dämpfer 103mm
      1 Satz (4 Stck) weiche Federn für Gmade Piggyback Dämpfer
      1x Zwischenplatte für vorne zum Akkuumbau
      1x DinkyRC Heckwanne für mden Heckausbau
      1x Kederband für Heckwannenabschluß
      1x Satz Scale Gurte (von Alpenkraxler)
      1 Satz Rc4wd Inner Fender für den Wraith
      2x Satz Felgen Gmade Mudrock 2.2
      1x Satz Gmade Bighorn Reifen
      1x Satz Ripsaws Reifen
      1x Rolle mit PKW Wuchtgewichten (6kg)
      1x 3racing Winde
      1x Stinger Frontbumper
      1x Axial Ligthbar for Exo
      1x ne Menge LED's
      1x Würfel in Rosa für den Spiegel
      1x Lora Croft
      1 Satz Sitze vom RTR Wraith in grau
      1x Kette
      1x 1,6m Stahlseil 1mm für Winde
      1x Satz Fender vom Axial Rubicon Jeep
      1x Satz RC4WD Inner Fender
      2x Turnigy TGY-5521MGHV Servos (25kg)
      2x Alu Servohorn
      1x Castle BEC - ersetzt durch CS 6Volt 7A BEC - aus Platz und fehlenden Prog.-Karten-Gründen
      1x Robbitronic Speedstar2 brushless Crawler Regler -> ist leider abgebrannt
      1x 35 Turn RC4WD brushed Motor -> ist leider abgebrannt - hatte Tempprobs im Wraith - Modelcaft 35T brushed ebenfalls
      1x Hobbywing quicrun 1060 waterproof brushed esc
      1x LRP V10 Spec5 19x2Turn brushed Motor

      Hier mal die ersten Bilder von meinem ersten Versuch den Wraith ein wenig zu verschönern - waren übrigens auch meine ersten Versuche mit ABS...:











      Die Verschränkung is ja mal echt sportlich vom Wraith... hätte ich ned gedacht.... Hier mal ein Bild aus der entfernung vom jetzigen Stand - ohne zu viel vorgreifen zu wollen:



      In diesem Sinne, bis demnächst in diesem Kino...
      MFG
      Smokemaster
      Dingo/Wraith/Wroncho/8x8/Willy's/Carfrika e.V.

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Smokemaster ()

    • Hello again,

      Dann wollen wir mal wieder ein paar Zeilen schreiben.... Also, lange Rede kurzer Sinn - der Stahlkäfig ist zumindest meiner Meinung nach nicht so der Brüller. Meiner Meinung nach ist er mal sowas von unscalig... muhahahaaa... warum - ganz einfach - die verwendeten Drähte haben einen Durchmesser von 2-3mm sprich, wenn wir mal den Maßstab 1:10 zu Grunde legen würde das heißen, dass der Käfig aus Rohren mit circa 30mm besteht... Naja... geht gar nicht.... und wenn man abfliegt und sich überschlägt, verbiegt des Ding zu allem Übel auch noch... Darüber hinaus waren die Möglichkeiten etwas am Käfig anzubringen sehr mager. Als Schraubpunkte gab es nur die Dämpferaufnahmen sowie die Aufnahmen der Skidplate. Es war nicht einmal möglich die originale RC-Box zu verschrauben.... Ich habe es mit doofy viel Bastelei doofy versucht- letzten endlich aber aufgegeben....Also weg dass Ding und nen neuen Wraith Käfig angeschafft. Ach ja -wenn jemand Interesse hat - den Stahlkäfig würde ich verkaufen... spiteful



      Meine Ausflüge in die Welt der ABS-Karobauer waren auch nur von kurzer Dauer. Auch hier habe ich festgestellt, dass das Original irgenwie doch besser aussieht. Also auch hier die Originalteile bestellt. Wobei ich gestehen muss für den ersten Versuch mit ABS ein Karo zu bauen war es ned sooooooo schlecht..l siehe Bilder mit Oranger Karo im ersten Post.

      Naja - in dieser Zeit habe ich einiges an Probefahrten gemacht und es waren noch Gmade Transission Dämpfer verbaut. Mit den Dämpfern verschränkt der Wraith sowas von freiwillig, dass ist der Wahnsinn. Fazit - wer auf Verschränkung steht, sollte sich diese Dämpfer holen, definitiv. Ich hingegen finde das die Transission optisch leider nicht der Brüller sind. Weshalb sie auch rausflogen und durch Gmade 103xd Piggyback ersetzt wurden.






      Gewisse Aluteile kamen nun auch zum Einsatz. Hier sei genannt die Knuckels, Lenkhebel, Diffdeckel, etc... Wichtiges Bling Bling was man umbedingt braucht... ;) Das Alulenkgestänge für hinten und vorne durfte natürlich nicht fehlen.








      So... die grundlegenden Dinge sind somit denke ich abgeklärt. Und es kommt erstmal zum FarbShowDown. Anhand der Farbe der Karo kann man das Thema schonmal erraten aber es soll mehr kommen was dem Thema gerecht wird...




      Des weiteren habe ich aus optischen Gründen die grauen RTR-Wraith-Sitze gekauft. Passt irgendwie finde ich besser ins Konzept. Hier kommen dann noch die Scalegurte von Alpenkraxler zum Eimsatz umd bis auf weiteres wird lora Croft meinen Wraith fahren, da es wirklich schwierig ist ne passende Fahrerfigur zu dem Thema Reggae-Wraith zu finden. Und ausserdem ist Sie heiß.... lol...

      Weiter geht es später in diesem Kino...

      Grüße Wolfi
      MFG
      Smokemaster
      Dingo/Wraith/Wroncho/8x8/Willy's/Carfrika e.V.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Smokemaster ()

    • So...

      dann kommen wir zum ersten Umbau - dem Coupe Mod - wurde zwar schon öfter vorgestellt - aber hier zur Sicherheit nochmal und ein wenig abgeändert.

      Hier noch ein Bild von vor dem Umbau:






      Das hatten wir zwar weiter oben schon, aber ich wollte euch das gescrolle sparen. Als ertstes muss man die oberen/ hinteren Ecken des Käfigs entfernen. - siehe Bild:







      Die Dachverstrebung nehmen wir mit und entfernen sie nicht. Ebenso die schmalen des hinteren Käfigs. Wir entfernen jedoch die flachen Verstärkungen in den Ecken, damit wir die Käfigteile ordentlich biegen können.







      Zum biegen der Dachstreben und der hinteren zwei Streben nehmen wir ein Feuerzeug zu Hilfe - erhitzen das ganze und biegen es - aber Vorsicht nicht abfackeln...:









      So - Nun haben wir alle Streben grob in die Richtung gebogen wo sie später langlaufen sollen. Jetzt muss das ganze noch verbunden werden. Hierzu benutze ich Messingrohre und Schrumpfschlauch. Des Weiteren muss für die Querstreben ein Anschlagpunkt am Käfig geschaffen werden. Dazu nehmen wir einfach die Kugelköpfe in gekröpfter Form die dem Baukasten beiliegen. Ich habe dann noch ein Stück alten Käfig genommen und mit dem Kugelkopf verschraubt. Es gehen aber auch Distanzhülsen... hier ein paar Fotos -die sagen mehr als Worte:









      Nun kann man schon sehen wie es werden soll... Wo die gekröpften Kugelköpfe verschraubt werden sieht man denke ich auch ganz gut....

      So... Weiter gehts... Ich habe 8mm Messingrohre benutzt und entsprechenden Schrumpfschlach. Diese kann man Quick & Dirty einfach über die Rohre des Wraithkäfigs schieben und mit dem Schrumpfschlauch fixieren. Bloß leider sieht er dann ein wenig -sagen wir - geschwollen und unscalig aus. Das perfekte Maß sind 6mm Messingrohre. Damit habe ich auch schon rumprobieret, aber da sie das selbe Aussenmaß wie der normale Käfig des Wraith's haben lassen sie sich nicht mal eben drüberschieben. Ich habe dann die Streben mit einem Spitzer angespitzt und die 6mm Messingröhrchen eingesetzt - Hat zwar super ausgesehen, hat aber nichts ausgehalten... Hier werde ich später nochmal rumbasteln und ein Lösung suchen und diese dann veröffentlichen. Derweil fahre ih mit den 8mm Röhrchen rum. Hier die Bilder dazu:








      Als Besonderheit haben wir ja die schmalen Verstärkungsstreben nicht entfernt. Um diese ordentlich und stabil zu verbauen, habe ich in das Messingröhrchen ein Loch gebohrt - Kleber eingefüllt - und die kleine Strebe von unten in das Messingröhrchen eingeführt. Hält bombig und is saustabil... sprich der Scalekram ist später auch geschützt...Des Weiteren wird die kleine Strebe später auch als Aufnahme für @alpenkraxler's Scalegurte dienen...









      So... dann würde ich sagen das es später oder morgen wieder ein update gibt.... selbstverständlich bin ich jeder Zeit für Verbesserungsvorschläge wie auch Anregungen und Kritik offen.

      Ich hoffe meine Zeilen werden gelesen... wobei die Hits des Thema's dafür sprechen....

      Grüße Wolfi
      MFG
      Smokemaster
      Dingo/Wraith/Wroncho/8x8/Willy's/Carfrika e.V.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Smokemaster ()

    • Hallo nochmal,

      bevor ich ewig rum probiere - mal ne Frage - Wieviel Blei habt ihr in den Rädern bzw was wiegen eure Räder, insbesondere wenn ihr den Akku nach vorne gebaut habt? Bitte wenn möglich Grammangaben.... Danke..

      In meinem SCX10 fahre ich mit zwei Fahrerfiguren und Innenausstattung vorne 210 Gramm und hinten 140 Gramm Blei je Rad.... liege ich da beim Wraith auch in dem Bereich oder eher drunter oder drüber...?

      Einen Test mit 360 und mehr Gramm habe ich schon hinter mir -Da kippt garantiert nix mehr - aber das Gewicht zieht so nach unten das man ständig rutscht oder sich eingräbt...

      Grüße Wolfi
      MFG
      Smokemaster
      Dingo/Wraith/Wroncho/8x8/Willy's/Carfrika e.V.
    • lol...

      es ist kein Versprechen... aber ich versuche quasi einen Autoradio einzubauen.... zu Deutsch er soll nen mp3-player mit richtigen Lautsprechern bekommen.... Nen Player mit Videofunktion der in die Mittelkonsole passt habe ich schon... Im Moment bin ich noch auf der Suche nach Lautsprechern die ned ganz so nach Handylautsprecher klingen... aber schau ma mal... mehr dazu wenn es anfängt
      stimmig zu werden.... is aber im Moment noch ned richtig spruchreif...

      hier mein Vorschlag zur Beschallung des Waldes:



      Grüẞe Wolfi
      MFG
      Smokemaster
      Dingo/Wraith/Wroncho/8x8/Willy's/Carfrika e.V.
    • @MaddyDaddy - könnte eng werden - zumal ich für die Strecke München - Dortmund mal ne ganze Menge Akkus bräuchte... Des Weiteren is ja Lora bis Sie ankommt völlig breit von der Mucke... rofl...

      Superscale wäre geil - ist mir aber leider wirklich zu weit... Aber wie es aussieht kommt ja das Axialfest nach Bayern... da sieht es deutlich besser aus....

      Vielleicht seh ma uns ja da - je nachdem wo des stattfindet - Bayern ist ja groß und geht bis kurz vor Frankfurt....

      Grüße Wolfi
      MFG
      Smokemaster
      Dingo/Wraith/Wroncho/8x8/Willy's/Carfrika e.V.
    • Blei in den Rädern ist immer mist. Gewicht bei rotierenden teilen muss immer so gering wie möglich gehalten werden um den verschleiss an antrieb, lagern, servo gering und wheelspin hoch zu halten. Selbst bei den wettkampfcrawlern werden extra carbon felgen und leichtbaureifen verbaut. Gewicht wird an den chubs und der achse (beeftubes) angebracht.

      davon ab hab ich meine plaste räder mit jeweils 80gr. aufgebleit. Umkippen tut er nicht, schwerpunkt ist tief genug...
      Drink and Drive!
    • Tja das Thema Beef Tubes..... sehr leidig in Verbindung mit dem Wraith. Ich suche ganz dringend welche, aber finde nichts gescheites. Für mich stehen drei Dinge dabei im Vordergrund:

      1. Stabilität der Achsen erhöhen
      2. Die ausgerissenen Gewinde der Knuckles kaschieren - is eher ein angenehmer Nebeneffekt
      3. Die Beef Tubes müssen so schwer wie möglich sein, damit ich möglichst viel Gewicht weit unten in der Achse habe.

      Mit diesen Voraussetzungen bringt mir natürlich ein 20gramm schweres Alu Beef Tube nichts... is der totale Quatsch... und dann noch 40 - 60 € dafür bezahlen... niemals....

      Ich habe welche für den Dingo, die sind aus Messing - perfekt - mit denen bekomme ich pro Achse 110 -120, Gramm zusammen. Solche Tubes stelle ich mir auch für den Wraith vor. Um welche anfertigen zu lassen, bräuchte ich halt mal die Maße oder ein Muster....

      Aber gut Ding will Weile haben... auch die für mich passenden Beef Tubes werde ich noch finden.... Das Gewicht an den rotierenden Teilen schlecht ist für die Lager ist mir bekanmt... da ich fast nur kraxel is des jedoch nicht so dramatisch....

      @corefire - aus einem anderen Thread denke ich mich zu erinnern, dass DunBeef Tubes drin hast - weist Du wie schwer die sind....?

      Grüße Wolfi
      MFG
      Smokemaster
      Dingo/Wraith/Wroncho/8x8/Willy's/Carfrika e.V.
    • Hello again,

      da ich wegen einer kleine OP krank geschrieben bin, habe ich endlich mal Zeit hier meinen Baubericht zu schreiben.

      So-also weiter gehts...

      Da schon einige Bilder etwas über meine Inneneinrichtung verraten haben, mache ich mit dieser weiter. Im Moment bin ich damit nicht fertig - es fehlt noch ne Menge Scale Kram - aber man kann sich denke ich bereits damit sehen lassen.

      fanken wir 'alpenkraxler''s Gurten an - diesmal in grün:






      erstmal die Fitzelarbeit... die Dinger da rausfummeln und am Fahrzeug anbringen. Als Ort für die Gurtbes´festigung habe ich übrigens die dünne Strebe aus meinem Coupe-Mod benutzt.... Aber Bilder sagen mehr als Worte:












      Beifahrer gibt es dies mal aus Performance bzw. Gewichtsgründen keinen . Evtl. kommt ein Hund oder so noch dort auf den Beifahrersitz oder so - schau ma mal...

      Der Akku wurde nach vorne verlegt, da ich die ebene Ladefläche absolut unscalig und hässlich fand. Aber zu meinem Akkuumbau kommen wir später - Mit dem kann ich übrigens 2s oder 4s fahren - obwohl die gesammte ELo vorne verbaut ist -inkl Akkus -alles unter der Motorhaube.... dazu aber später mehr. Kommen wir zurück zum Heckausbau.

      Bisher habe ich die Heckwanne von DinkyRC verbaut, sowie die Batterie und den Wasserkühler von Axial. Wasserkühler wie auch Batterie waren damals in meinem EXO - Kit dabei. Die beiden Teilenummern lauten: Batterie: xxxxxxxx Wasserkühler: xxxxxxxx

      Batterie und Wasserkühler einfach nur einbauen geht gar nicht - irgendwie hat mir das nicht so wirklich gefallen und es ging los mit:

      - Kabeln
      - Schrumpfschlauch
      - Blumendraht
      - kleine Schräubchen

      Alles aus der Modellbauer Kruschkiste, hier ein paar Bilder:

      als erstes die Batterie. die braucht ja auch Kabel ;-)






      dann der Wasserkühler - der braucht ja auch Schläuche- sonst kommt ja kein Wasser rein zum kühlen... ;)










      Aber auch die Schläuche müssen ja befestigt werden:




      Des schaut doch schonmal ned schlecht aus - finde ich.... so.. jetzt muss das ganze hier rein:





      So im nachhinein betrachtet sieht das eigentlich super simpel aus... tatsächlich habe ich dafür circa acht Stunden gebraucht. Denn auch die Befestigung des Kühlers sollte ja irgendwie dazu passen und ned einfach nur zwei Spaxen irgendwo in den Käfig gedreht werden.

      Hier erst nochmal der Kühler von hinten. der Halter ist vom Jeep Rubicon von der Lightbar und an der Dämpferaufnahme befestigt:








      So ist das ganze denke ich schon ansehnlich.... Hier Bilder vom jetzigen Stand:















      Ich hoffe man erkennt alle nötigen Details... So... Im Fahrgastraum ist jetzt ned soviel passiert, ausser das im Moment Lora drin sitzt und von den Gurten gehalten wird. Lediglich eines was auch nicht fehlen darf ist noch geändert... Die Würfel für den Innenspiegel - diesieht man auf dem Bild glaube ich ganz gut:







      In diesem Sinne war es das für heute - weiter geht voraussichtlich morgen mit dem Part über den Motorraum....

      Grüß Wolfi

      MFG
      Smokemaster
      Dingo/Wraith/Wroncho/8x8/Willy's/Carfrika e.V.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Smokemaster ()

    • reichelt.de/?ARTICLE=118778&am…2FqdocGHO8fdDYxoC-bHw_wcB



      Die Teile gibt es auch mit Bluetooth, so hatte ich das bei mir gemacht, über Handy aus der Hosentasche herraus.

      Allerdings ist die Reichweite sehr begrenzt.
      Sound ist erstaunlich gut f+r die Größe.
      Hatte ursprünglich vor das Teil mit einem CC-BEC an 5V über den Fahrakku zu versorgen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guden ()

    • @Guden... die Dinger kenne ich und habe auch eines hier liegen. Problem ist das Sie zu globig sind und man schon wieder mit der Stromversorgung rummachen muss... 5v und so.... aber schau ma mal... irgendwann auf irgendeinem Flohmarkt oder sonst wo fällt einem dann dass perfekte Teil in die Schoß - wie gesagt gut ding will Weile haben...

      Grüße Wolfi
      MFG
      Smokemaster
      Dingo/Wraith/Wroncho/8x8/Willy's/Carfrika e.V.
    • @Guden

      Hm... wenn man den Coupe-Mod nicht hat geht es evtl. Aber mit Coupe-Mod schaut des quasi so aus - siehe Bilder









      Des geht natürlich als 1a Golf GTI Bassrolle durch - wenn man es in dem Bereich scalig mag - Tipp für die Drifter unter uns quasi...

      Ich denke eher an diese Lautsprecher im Moment. Die kenne ich noch von früher von meinem alten Sony K750i Handyzeiten. die brauchen keinerlei Verstärker,klingen - naja - sagen wir mal halbwegs nach was und sind kleiner bzw man kann sie zerlegen und vielleicht nur die Membranen einbauen... Aber wie gesagt das ist Zukunftsmusik... Hier noch ein Bild von den Sony MPS-70





      Grüße Wolfi
      MFG
      Smokemaster
      Dingo/Wraith/Wroncho/8x8/Willy's/Carfrika e.V.