Dies ist die Winde. Sie sollte ausreichend Power bringen, um auch schwere Fahrzeuge zu ziehen. Das Gehäuse ist hohl, sodass ein entsprechender Schneckenantrieb verbaut werden kann. Die Aufnahmen für die Kugellager sind bereits vorhanden. Der Antrieb erfolgt seitlich über eine Kardanwelle.