Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: rockcrawler.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tinker

Schüler

  • »Tinker« ist männlich
  • »Tinker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Wohnort: Philippsburg

Beruf: Hochspannungsprüfingenieur

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 19. März 2012, 19:55

The REW - Resident Evil Wraith

Da die Felsen in der direkten Umgebung nicht so zahlreich gesäht sind und der technische Supergau um an Wettbewerben sinnvoll teilnehmen zu können mir zuviel ist flog letztens mein Berg Tracer raus und stattdessen hielt der Wraith seinen Einzug in den Hobbykeller.

Da meinereiner es gern leicht im military look mag hab ich mich mal mit Airbrush versucht. Rausgekommen ist das hier:


Kein Tuningwahnsinn, nur was kaputtgehen sollte wird dann gegen eventuell was hochwertigeres getauscht.

Ausstattung:
Regler: Speedstar Brushless Crawler
Motor: LRP X11 17,5t
Lenkservo: HS 7954, 7,2V

Sonderausstattung:
Brems/Rückfahrmodul Conrad
CTI Schaltbaustein

30000mcd LED in den Zusatzscheinwerfern,
15000mcd in den Hauptscheinwerfern

5000mcd rot in den Rückleuchten

Brems und Rückfahrscheinwerfer sind immer an. Das Abblendlicht geht per Funke. Die Rücklichter leuchten dann über einen Vorwiderstand gedimmt mit, so das dass Bremsen immer noch gut sichtbar ist.
Und wenn nötig werden per Funke dann auch noch die Zusatzscheinwerfer angeschalten..

Die Lenkung ist gleich mal umgebaut worden. Dabei durfte ich feststellen das die Lenkeinschläge unterschiedlich waren mit den orgionalen Lenkhebeln an den C-hubs. Also nun Eigenbau mit Zero-Ackermann als Resultat:



Die gesamte Elektronik findet unter der Motorhaube, die mit Scharnieren versehen ist seinen Platz. Akku quer, selbst der Regler paßte noch daneben. Empfänger, CTI, C-Modul passten mit viel Stopfen in die orginale Elektronikbox.


Motorhaube selbst bekam einen Hakenverschluss der in die Frontbumper-aufnahme greift. Per Hebelchen geht der Verschluss dann einfach von außen zu öffnen.



Fahrer und somit auch namensgeber des Spaßwagens ist der Fehlkauf Chris Redfield. In der Beschreibung stand zwar super beweglich, aber irgendwie war er steifbeinig. Mehrere OPs mit dem Dremel, ein wenig 2K-Knete dazu, danach noch optisches Retuschieren mit dem Pinsel und schwupp - nun kann er sitzen!



Oben geschützt durch ein Gitter aus Metallgeflecht gelötet in einen 1,5mm² Kupferdrahtrahmen. Gehalten von gefrästen Klemmen in der Orginalaufnahme..

Im Sitz selber hält ihn der Hosenträgergurt aus Dokumentenband. Die Gurthalter selber sind Messingblech gefräst und gebohrt..


Planung für die Zukunft:

- Ladeflächenauskleidung mit Tiefziehteil
- Anhängekupplung

UND:

Aufbau eines funktionsfähigen Rasenmäheranhängers mit eigenem Akku, gesteuert aber über den Wraithempfänger. Verbaut wird Graupner BL + Regler da die hier eh noch rumfliegen.

Bin selbst gespannt ob das dann so klappt wie ich denke..

2

Montag, 19. März 2012, 22:20

Hi der Verschluß ist ja Geil :thumbup: Kannst da mal ein Bild in groß machen?
cu Crash
Geht nix über ein schönes helles freundliches Schwarz

Keilof

Team Töle

  • »Keilof« ist männlich

Beiträge: 101

Wohnort: Borlänge , Schweden

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. März 2012, 22:52

Der hauben verschluss sieht echt gut aus , sowie der ganzen Wraith.

Welchen Akku hast Du drin ?

Aufbau eines funktionsfähigen Rasenmäheranhängers mit eigenem Akku, gesteuert aber über den Wraithempfänger. Verbaut wird Graupner BL + Regler da die hier eh noch rumfliegen.

Bin selbst gespannt ob das dann so klappt wie ich denke..
Finde ich ja ein coole idee , den Chris als Greenkeeper zu beschäftigen :twisted:

Gruss Keilof
Augen zu und durch . . . :wut:

Samaja

Gestörter Massenbesteller

  • »Samaja« ist männlich

Beiträge: 533

Wohnort: Fürth

Beruf: Ich Arbeite Selbst und das Ständig ;-)

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 20. März 2012, 04:10

Geniales Teil Dein Wraith, bin schon auf den Anhänger gespannt :thumbup:

LG
Mark
... der mit der Lipobetriebenen Aluwollmilchsau ...

Tinker

Schüler

  • »Tinker« ist männlich
  • »Tinker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Wohnort: Philippsburg

Beruf: Hochspannungsprüfingenieur

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 20. März 2012, 14:09

@ Keilof: hab da 2100mAH Kokam 7,2 V und 2 Stück 2200mAH 7,2V Graupner Lipos im Einsatz. Das Baumaß der Akkus gibts immer noch. Die Akkus selber liegen auf einem eingepaßten Aluwinkel zum mechanischen Schutz - sind ja keine Hardcase's..


@ Crash: Ich glaube eine Skizze des Haubenverschlusses macht alles verständlicher.
Das blaue Teil ist ein dünnes Edelstahlblech, liegt direkt am Lexan der Haube an und sorgt dafür das beim Verschrauben mit den M2 Schrauben sich das Lexan nicht nach innen zieht und die Freigängigkeit des Verschlusses beeinflusst. (ich mag lange Sätze)

Das Fanghakenteil selber ist aus 1mm Alublech, Version 2 wird dann Messing.
Das grüne Teil ist ein Stück U-Messing. Die kurzen Seiten halt grad nur lang genug lassen dass das Fanghakenteil sich frei bewegen kann (rechts und links sowieso - gemeint ist aber das vor- und hinter)

Dann noch ne Feder zum Zuhalten, eingehangen an den Schrauben - violá


@all: Der Rasenmäher ist zu 70% fertig geplant. Im Kopf natürlich! Also demnächst gehts los..

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link